Auch auf Kreuzfahrt lässt sich Norwegen entdecken

Verfasst am 04.12.2014 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Eine Kreuzfahrt durch den hohen Norden ist ein Erlebnis für sich und nicht zu vergleichen mit einer Schiffsreise durchs Mittelmeer oder die Karibik. Herrlich frische Luft sowie Fjorde und Felsformationen, die es sonst nirgends auf der Welt zu sehen gibt, sorgen für bleibende Eindrücke. Viele Nordeuropa-Kreuzfahrten starten sogar direkt in Deutschland von Hamburg oder Kiel aus.

Ein schöner Einstieg in Nordeuropakreuzfahrten mit Fokus auf Norwegen sind die acht Tage auf der MSC Orchestra, die man im Angebot von seereisedienst.de findet. Bei dieser Reise liegt der Schwerpunkt auf den bekanntesten Ecken Norwegens. Wer danach Blut geleckt hat, kann auf längeren Fahrten Schweden und das Baltikum entdecken.

Los geht es von Kiel aus, sodass die Anreise problemlos mit der Bahn oder Fernreisebussen organisiert werden kann. Von dort aus geht es direkt nach dem Einchecken auf dem Schiff nach Bergen. Bereits 1343 errichtete die Hanse dort ihre erste Handelsniederlassung „tyske bryggen“. Der Name Bryggen bedeutet übersetzt Kay oder Landungsbrücken und verdeutlicht die Bedeutung des Hafens für die Stadt. Das alte Hanseviertel mit seinen Holzbauten steht seit 1979 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. Am nächsten Tag wird der berühmte Geiranger-Fjord angefahren. Das große Schiff bleibt am Anfang des Sunnylvsfjords zurück. Von diesem zweigt der Geiranger direkt ab. Die Passagiere können schließlich mehrmals täglich mit einer Fähre durch den Geirangerfjord fahren. Der Fjord gehört seit 2005 als naturhistorisches Laboratorium zum UNESCO Weltkulturerbe. 1500 Meter hoch tront der Berg Dalsnibba direkt nebenan und bietet einen einzigartigen Blick über das Gelände.

Am fünften Tag dieser Reise liegt der Fokus auf der bergigen Landschaft Norwegens. Wer möchte, kann direkt vom Schiff in die Flåmsbahn nach Myrdal einsteigen oder Flåm zu Fuß entdecken. Am sechsten Tag wird das zum Teil auf dem Festland liegende Stavanger angefahren. Stavanger besticht zwar nicht durch viele historische Gebäude, da diese bei mehreren Bränden im Laufe der Zeit zerstört wurden, allerdings ist sein Hafen sehr malerisch. Außerdem liegen der Lysefjord sowie der Felsen Preikestolen in direkter Umgebung.

Am achten Tag läuft die MSC Orchestro früh morgens schließlich wieder in Kiel ein. Nur eine gute Woche ist vergangen, aber die Reisenden haben den Kopf voller Eindrücke und Erinnerungen, von denen sie noch lange zehren werden.

Eine Schiffsfahrt ist eine gute Möglichkeit, viel von den Naturgewalten Norwegens zu entdecken und trotzdem entspannen zu können. Nicht jeder reist gerne mit Rucksack und Zelt quer durchs Land, doch eine Kreuzfahrt bietet Komfort und Erlebnisse gleichermaßen.

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…