Die beste Reisezeit für Norwegen ist abhängig von den verschiedenen Klimazonen

Verfasst am 27.11.2015 | Abgelegt unter Reisen

Nördlich von Deutschland gelegen erstreckt sich das Königreich Norwegen noch einmal beinahe 1.600 Kilometer nach Norden. Eine lange Wegstrecke, auf der unterschiedlichste Temperaturgefüge zu erwarten sind den verschiedenen Regionen. Ist das Klima auf Spitzbergen durchgehend arktisch, mit Packeis selbst in den Sommermonaten, so sind im Süden des Landes Temperaturen ähnlich denen in Norddeutschland zu erwarten.

In Norwegen finden Sie außerdem Gebirgszüge, auf denen es ebenfalls sehr kalt werden kann. Dort fällt reichlich Schnee und es wehen eisige Winde. Viele Gipfel sind vergletschert. Wenn die Sonne scheint, hat man jedoch – ähnlich wie in den Alpen – winters bestes Wetter zum Skifahren. Im ganzen Land kann sich das Wetter sehr schnell ändern.
Norwegen besitzt eine sehr lange Küste an der vornehmlich maritimes Klima herrscht. Das ist hier durch den Einfluss des Golfstroms sehr mild. Klimatabellen für verschiedene norwegische Orte finden Sie an dieser Stelle. Allerdings rollen auch viele Regenwolken über das Meer heran, die sich vor den Gebirgen abregnen.
Nur im Osten Südnorwegens wächst das Land auch in die Breite und weist dort kontinentales Klima auf. Dieses ist von extremen Schwankungen gekennzeichnet. In der Hauptstadt Oslo kann es deshalb im Winter kälter werden als in weitaus nördlicheren Gebieten am Meer. Der Sommer hingegen ist vergleichsweise warm und trocken.

Das ganze Jahr über Abenteuer und Erholung
Das Land hat nicht nur kulturell, sondern vor allem auch landschaftlich viel zu bieten. Je nachdem, was Sie erleben wollen, bieten sich unterschiedliche Reisezeiten an. Reiseanbieter wie DER.COM halten ganzjährig Flüge, Unterkünfte und Mietautos bereit. Die Hauptsaison liegt allerdings zwischen Mai und September. Am Anfang dieses Zeitraums ist es zwar noch recht frisch, doch regnet es in dieser Periode weniger und Sie können die Wildblüte erleben. Einige Wochen später im Sommer geht dann die Sonne nicht mehr unter – ein unvergleichliches Erlebnis. Sie haben dann sehr viel Zeit tosende Wasserfälle und zerklüftete Fjorde zu erkunden. Außerdem sind dann die Temperaturen so angenehm, dass man bei ausgedehnten Angeltouren entspannen und zu sich selbst finden kann. Aber auch Schwimmen und Baden im 18 Grad warmen Meer ist dann an einem heißen Tag eine Wohltat.
Im Winter bleiben Ihnen zwar einige Straßen verschlossen (Wintersperre), dennoch ist Norwegen auch in dieser Zeit einen Besuch wert. Skiurlaube machen hier ab Dezember richtig viel Spaß. Die einzigartigen Nordlichter lassen sich zwischen November und Februar im Norden beobachten. Ein heißer Saunagang in den typischen Holzhäuschen tut auch erst zwischen Schnee und Eis richtig gut. Auch das außergewöhnliche Spitzbergen ist ganzjährig eine Reise wert, wobei selbst im April und Mai , den sonnigsten und trockensten Monaten, noch mit Schnee zu rechnen ist. Ein weiteres Abenteuer, das Sie nirgends sonst auf der Welt erleben können, ist eine Reise mit dem Postschiff, den Hurtigruten. Je nach touristischer Jahreszeit können die Wege zwar etwas variieren, der Meeresweg über den Polarkreis in den hohen Norden ist aber Dank des Golfstromes ganzjährig passierbar.

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,