Entertainment der Spitzenklasse – Mit der Aida von Hamburg nach Norwegen

Verfasst am 12.06.2017 | Abgelegt unter Reisen in Norwegen

Bereits direkt beim Betreten der Aida bekommt ihr Urlaubsgefühle. Das freundliche Personal des Schiffs begrüßt jeden Gast mit einem netten Lächeln im Gesicht und sobald ihr dann eingecheckt habt, steht einem gemütlichen Urlaub nichts mehr im Wege. Bringt das Gepäck auf euer Zimmer und beginnt dann die Reise mit einem vorzüglichen Cocktail: Cheers! Nun seid ihr angekommen. Bis zu eurem Ziel Norwegen wird die Zeit wie im Fluge vergehen, was nicht zuletzt an dem durchdachten Konzept der Aida und den zahlreichen Entertainment-Angeboten liegt.

Mit dem Kreuzfahrtschiff nach Norwegen ist wirklich ein Traum. Ganz entspannt tuckert ihr über das Wasser und genießt die kühle Meeresbrise, die euch um die Nase weht. Schier unendliche Weiten werden euch eröffnet, bei der Überfahrt verliert ihr jegliches Raum- und Zeitgefühl. Wenn ihr aber lieber mehr erleben wollt als nur die pure Natur anzustarren, dann werdet ihr auf einem AIDA Kreuzfahrtschiff sicherlich nicht enttäuscht, denn die umfassenden Entertainmentpakete der Schiffe werden euch spitzenmäßig unterhalten. Auf der AIDAluna, AIDAsol sowie AIDAbella könnt ihr euch neben den anderen Angeboten auch mit einem spannenden Spiel im Bordcasino die Zeit vertreiben. Dort findet ihr eine unglaubliche Auswahl an Slots, aber auch klassische Casino Tischspiele wie Roulette, Poker und Black Jack stehen hier hoch im Kurs. Mit ein wenig Vorbereitung könnt ihr hier mit Expertenwissen und spannenden Fakten schnell zum Held des Abends avancieren und dabei den gesamten Tisch unterhalten. So lässt sich schnell Anschluss an andere Reisende knüpfen, damit ihr bei den Sport- oder Show-Aktivitäten nicht erst mit anderen ins Gespräch kommen müsst.

Sollte euch so ein adrenalingeladener Abend zu spannend sein und ihr möchtet euch eher von einer grandiosen Unterhaltungsshow berieseln lassen, so ist dies auch kein Problem. Auf jedem Schiff der Flotte werden verschiedene Darbietungen präsentiert. Auf der AIDAvita und AIDAaura testen sie gerade ein ganz neues Konzept, bei dem es jeden Tag eine andere Show zu sehen gibt. Besonders populär ist die „AIDA Stars Show“, in der sich alle Künstler und Künstlerinnen mit einer individuellen Darbietung einzeln vorstellen, sodass ihr schon mal seht, worauf ihr euch während eures Aufenthalts, freuen dürft. Der „COTTON Club“ lässt das New York der 20iger Jahre wiederaufleben. Nach der Show verwandelt sich das Theater dann in einen Club, der gut dieser glamourösen Zeit entsprungen sein könnte. Außerdem gibt es auch noch das Musical „Der Weltenwandler“, bei dem ihr euch ganz zart von Pianomusik verzaubern lasst und euch so auf eine wunderbare Reise in eine Märchenwelt begebt. Eine ganz verrückte Show zum Mitmachen bietet „Dabei ist alles“. In dieser Darbietung werden nur Hits zum Besten gegeben, die jeder kennt. Dieser Abend lädt richtig dazu ein, mitzusingen. Solltet ihr jedoch eher Verfechter der Rock Musik sein, dann bietet „Songbook: Bryan Adams“ für euch das passende Erlebnis. Die Künstler, die auftreten, gestalten das Programm ganz individuell. Bei dieser Show wird locker über das Werk und das Leben von Bryan Adams gesprochen und natürlich wird auch seine Musik live gespielt. Ganz außergewöhnlich und mit wesentlich weniger Kleidung geht es bei der Poolshow „Rhythm“ weiter. Auf dem gesamten Pooldeck lasst ihr mit den AIDA Stars die Korken knallen, dabei wird lateinamerikanische Musik gespielt, zu der ihr locker mit den Hüften wackeln könnt. Was für ein Erlebnis.

Generell sind die Schiffe der Flotte dafür bekannt, dass sie ein breites Angebot zum Feiern auffahren. Auf euch warten daher viele Live-Bands, die euch den Abend versüßen. In einigen Bars legen abends ebenfalls DJs auf, die das Publikum zum Beben bringen. Sie wissen natürlich genau, welche Hits sie spielen müssen, damit niemand still auf dem Stuhl sitzen bleibt und jeder Lust hat, das Tanzbein zu schwingen. Solltet ihr aber eher Fan von gemütlichen Bingo-Abenden mit tollen Gewinnen sein, dann wird die AIDA euch auch hier nicht enttäuschen.

Wenn wir jetzt von der Abendgestaltung zur Beschäftigung während des Tages wechseln, dann fällt hier das Programm ebenso umfassend aus. Tagsüber könnt ihr euch bei mehr als 30 Fitnesskursen pro Woche richtig auspowern. Egal ob Oceanvolleyball, eine entspannte Meditation oder Schnuppertauchen im Pool: für jeden ist der passende Sport dabei. Exotischer geht es bei den Tanzkursen zu. Hier heizen Salsa, Bachata, Merengue und co euch richtig ein. Diese werden ebenfalls täglich angeboten, so könnt ihr euch vorzüglich auf die Poolshow „Rythm“ einstimmen; der Flirtfaktor ist ebenfalls nicht zu verachten. Tagsüber nehmt ihr lässige Tanzstunden, abends zeigt ihr dann, was ihr gelernt habt und legt eine gute Figur auf dem Parkett hin.

Außerdem könnt ihre euren Körper so auch auf das kulinarische Angebot vorbereiten, denn das ist reichhaltig. Es gibt A-la-carte- sowie Buffet-Restaurants. Das Essen auf den Schiffen ist immer grandios, hungrig ist hier noch kein Gast von Bord gegangen. Ganz anders geht es bei den Quiz- und Ratespielen zu. Sie bieten eine wunderbare Möglichkeit, um über den Tag zu kommen und dabei noch die grauen Zellen ein wenig zu aktivieren. Das gesamte Programm wird natürlich angeleitet und ausgeführt durch ein motiviertes Team, das wirklich 24 Stunden am Tag für euch im Einsatz ist. Für all eure Belange findet ihr unter Garantie einen Ansprechpartner, der euch die Wünsche von den Lippen abliest.

Neben dem tollen Angebot, das euch auf der AIDA selbst geboten wird, werden eure Augen bei den Tagesausflügen nach Norwegen aufleuchten. Wir möchten euch eine der zahlreichen Routen jetzt etwas näher vorstellen. Wir haben uns für eine zehntägige Reise entschieden, da die Urlauber hier viel von Norwegen sehen können und weil der Zeitraum weder zu kurz, noch zu lang ist. Los geht die aufregende Reise in Hamburg, dann fahrt ihr über Bergen nach Hellesylt, weiter nach Geiranger Fjord, genießt einen Aufenthalt in Andalsnes, anschließend geht es nach Molde, von dort aus führt die Route nach Trondheim, dann nach Alesund bevor das Ziel Stavanger/Lysefjord erreicht wird. Zum Schluss müsst ihr auch wieder nach Hause kommen, also zieht ihr wieder gen Hamburg. Die AIDA fährt die schönsten Häfen an, die Norwegen zu bieten hat. Falls ihr noch gar keine Idee habt, was ihr in den einzelnen Städten machen könnt, hält die Crew auch hier für euch den passenden Plan parat. Doch Obacht! Diese Landgänge könnt ihr schon vorab buchen. Das schöne ist, dass ihr dann vor dem Urlaub schon alles geplant habt und ihr genau wisst, was euch an den jeweiligen Tagen erwartet; Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Möchtet ihr jedoch eher vor Ort spontan agieren, kann es sein, dass einige Ausflüge schon ausgebucht sind. Hier heißt es ganz klar: Wer zuerst kommt, der mahlt zuerst.

Wir haben uns für euch durch die Pakete gekämpft und machen euch mit ein paar Angeboten vertraut. Paket Nummer Eins: In Alesund könnt ihr mit dem Bus auf den Hausberg Aksla fahren und dort ein paar Urlaubsfotos schießen. Anschließend fahrt ihr durch den längsten Unterwassertunnel der Welt auf die vorgelagerten Inseln und besucht weitere aufregende Sehenswürdigkeiten. Abgerundet wird dieser schöne Ausflug dann mit einem Besuch im örtlichen Aquarium. Die Angebote selbst sind in Schwierigkeitsstufen gestaffelt. Der von uns vorgestellte Ausflug nach Alesund trägt das Merkmal Stufe 2. Das bedeutet, dass dieser Trip ein entspannter Ausflug ist, bei dem ihr aktiv seid, aber dennoch nicht ausgepowert werdet. Wenn ihr aber per Pedelec zur Trollwand fahrt, dann seid ihr abends sicherlich Hundemüde. Dieser Ausflug trägt das Merkmal Stufe 4, das für einen sportlichen Trip steht. Bei dieser Tour radelt ihr eine ungefähr 30 km lange Strecke ab, folgt dem Fluss Rauma zu der Trollwand und den Romsdalshorn. Auf der Rückfahrt werdet ihr dann Brønnsletta sowie weiter Ortschaften sehen.

Einen echt glamourösen Urlaub erlebt ihr mit der AIDA, denn sie steht für puren Luxus. Ihr werdet auf der Kreuzfahrt sicherlich viel erleben und rundum verwöhnt werden. Diese Reisen eignen sich für jeden, unabhängig davon, ob ihr in Gruppen oder auch alleine reist. Gerade für Alleinreisende können sie zu zum echten Glücksgriff werden, denn bei dieser Art Urlaub kommt ihr leicht mit anderen ins Gespräch und seid definitiv nicht allein. Wir hoffen, dass dieser Einblick in die Kreuzfahrten nach Norwegen eure Abenteuerlust ebenso reizt wie die Begeisterung des nordischen Landes uns alle in Atem hält.

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…