Faszination nordische Mythologie

Verfasst am 19.05.2017 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Norwegen hat nicht nur landschaftlich einiges zu bieten, sondern auch kulturell. Besonders interessant ist der Bereich der nordischen Mythologie, die auch heute noch eine besondere Faszination ausübt. Die Gesamtheit aller Mythen und Erzählungen über die nordischen Götter heißt im Norwegischen Norrøn mytologi und wird von Generation zu Generation weitergetragen. Die Sagen um Parallelwelten und mächtige Gottheiten leben so trotz der Christianisierung bis heute weiter – wenn auch in abgewandelter Form.

Von Gottheiten …

Das liegt auch an interessanten Figuren wie Odin, dem Göttervater. Er ist die Gottheit des Kampfes, der Gerechtigkeit, des Todes, der Weisheit und der Poesie zugleich – Bereiche, die man nicht unbedingt in einem Atemzug nennen würde. Auch sonst ist er eine eher zwielichtige Gestalt: Einerseits wird er als weise, mächtig und aufopfernd dargestellt (er opfert eines seiner Augen, um die Weisheit zu erlangen), andererseits als heimtückisch und nicht vertrauenswürdig.

Außerdem ist er der Vater der wohl populärsten nordischen Gottheit, des Donnergottes Thor. Dieser ist spätestens seit seinen Auftritten als Superheld in diversen Comicverfilmungen aus dem Hause Marvel ein fester Bestandteil zeitgenössischer Popkultur, war aber auch in vergangenen Tagen eine wichtige Figur der nordischen Mythologie. Besonders die einfachen Bauern verehrten im Norwegen der Wikingerzeit Thor als Herrscher über das Wetter und Gott des Gedeihens von Pflanzen.

Exponate aus dieser Zeit lassen sich im Rahmen einer Sonderausstellung über Odin, Thor und dessen Frau Freyja noch bis zum 06.06.2017 im Archäologischen Museum Frankfurt besichtigen.

Auch in Norwegen sind Thor und Co. nach wie vor populär. In der Kommune Sveio beispielsweise entsteht zurzeit ein gigantischer Themenpark mit dem Namen Thors Rike (Thors Königreich), der sich der nordischen Mythologie und der Wikingerzeit widmet und 2020 eröffnen soll.

… und Wahrsagerinnen

Wenn es heutzutage um wichtige Zukunfts- und Lebensfragen geht, ist Wahrsagen wie bei Online-Anbieter Questico eine Möglichkeit, wie man der Unsicherheit begegnen kann, welche die Zukunft mit sich bringt. Auch in der nordischen Mythologie gibt es dieses Phänomen: Die Völven waren weibliche Seherinnen, die sich angeblich in Ekstase versetzen und so Parallelwelten aufsuchen konnten, die Antworten auf Zukunftsfragen bargen. Der Glaube an die Macht des Wahrsagens ist in Norwegen nichts Ungewöhnliches, wie die Geschichte einer Abgeordneten zeigt, die vor einigen Jahren auf Staatskosten hellseherischen Rat suchte. Das kostete sie letztendlich ihre politische Karriere – um dieses Resultat hervorzusagen, hätte es allerdings keines Wahrsagens bedurft.

(Werbung)

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…