Gepäck auf Reisen sicher verwahren

Verfasst am 27.09.2017 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Norwegen – das sind endlose Weiten, verträumte Fjorde, imponierende Gletscher und sattgrüne Wälder. Besonders Naturfreunde und Wander-Liebhaber zieht es in über 20 idyllische Nationalparks des Landes. An zahlreichen Sehen und Flüssen kommen außerdem Wassersportler voll auf ihre Kosten. Damit ihr ungestört auf Entdeckungstour gehen könnt, solltet ihr euch vorher Gedanken machen, wie und wo ihr euer Gepäck sicher verwahrt. Wichtige Sicherheitstipps habe ich im Folgenden für euch zusammengestellt.

Mit diesen Tipps bereist ihr das Land sicher

– Grundsätzlich solltet ihr nur Wertsachen mitnehmen, die ihr während eurer Reise unbedingt benötigt. Alles, was nicht gebraucht wird, bleibt zuhause und kann während der Reise nicht abhandenkommen.

– Camping-Reisen: Wenn ihr mit dem Fahrzeug durch das Land reist und Wertgegenstände bei euch habt, solltet ihr diese immer im Kofferraum verstauen. Dort sind sie uneinsichtig für Fremde. Wann immer möglich, solltet ihr euer Fahrzeug nicht über einen langen Zeitraum hinweg unbeaufsichtigt lassen. Fahrt, wenn möglich, immer Parkhäuser oder Parkplätze mit Videoüberwachung an. Wenn ihr mit einem Campingfahrzeug reist, indem ihr auch übernachtet, empfehle ich euch unbedingt, immer einen offiziellen Campingparkplatz anzufahren. Diese sind sicherer als unbewachte Parkplätze.

– Unterkunft im Hotel oder Ferienhaus: Sobald ihr das Ferienziel erreicht habt, solltet ihr Wertgegenstände sofort aus dem Auto räumen und an einem sicheren Ort verwahren. Insofern ihr in einem Hotel oder in einem Ferienhaus unterkommt, nutzt am besten den Safe auf eurem Zimmer oder in der Wohnung. Sollte kein Safe vorhanden sein, bieten sich spezielle mobile Sicherheitslösungen an. Diese lassen sich mittels eines Stahlseils an festen Gegenständen fixieren, um auf diese Weise einen Diebstahl zu verhindern.

– Unabhängig davon, ob ihr auf einem Zeltplatz, in einem Ferienhaus oder einem Hotel unterkommt, achtet immer darauf, dass beim Verlassen der jeweiligen Unterkunft alle Fenster sowie Türen geschlossen und verriegelt sind.

– Wertsachen unterwegs verwahren: Oft lässt es sich nicht vermeiden, während einer Reise bestimmte Wertgegenstände bei sich tragen zu müssen, zum Beispiel während einer Rad- oder Wandertour. Je nachdem, ob es sich dabei um Schlüssel für die Ferienwohnung oder den Camper, die Kamera oder eine kleine Summe Bargeld für den Eintritt in den Park, ein Museum oder den Snack zwischendurch handelt – Wertsachen solltet ihr immer dicht am Körper tragen. Optimal geeignet sind dafür zum Beispiel Brustbeutel oder Gürteltaschen. Diese könnt ihr unter eurem Oberteil verstecken. Für potentielle Diebe sind sie so von vornherein weniger gut ersichtlich sowie schwerer zugänglich. Insofern ihr einen Rucksack mitführt, solltet ihr Wertgegenstände nie in den leicht zugänglichen Außentaschen aufbewahren. Verwahrt diese immer in Innentaschen oder tragt zusätzlich zum Trekking-Rucksack eine Gürteltasche, in der ihr eure Wertsachen aufbewahrt. Handtaschen tragt ihr am besten immer mit dem Schulterriemen quer vor dem Oberkörper. Wenn ihr sie nur einseitig über die Schulter hängt, kann euch diese allzu leicht entwendet werden.

Wie verhaltet ihr euch, wenn es doch zu einem Diebstahl gekommen ist?

Kam es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Übergriff, gilt es unverzüglich den Polizeinotruf des Landes zu wählen oder persönlich eine Polizeistation aufzusuchen. Solltet ihr hierbei Probleme haben, wendet euch an die deutsche Botschaft. Um im Falle eines Verlustes schneller an Ersatzpapiere zu kommen, empfiehlt es sich, Fahrzeug- sowie Ausweispapiere noch vor Antritt der Reise zu kopieren und die Kopie mitzuführen. Wenn euch EC- oder Kreditkarte entwendet wurden, denkt daran, diese sofort über die Notfallnummer eurer Bank zu sperren. Am besten, ihr notiert euch die Telefonnummer und führt diese ebenso bei euch.

(Werbung)

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…