Hurtigruten wird mehrheitlich britisch

Verfasst am 04.11.2014 | Abgelegt unter Reisen in Norwegen

In den sozialen Medien war es eines der Top-Themen der letzten Tage: Die mehrheitliche Übernahme der traditionsreichen norwegischen Postschifflinie Hurtigruten durch die britische Investorengesellschaft TDR Capital. Diese zahlt knapp 3 Milliarden NOK (rund 375 Mio. Euro) und übernimmt 90% der Aktien. In den Händen der bisherigen Haupteigentümer, Trygve Hegnar und Petter A. Stordalen, verbleiben je 5 %. Beide werden im Vorstand des Unternehmens sitzen. Die Hurtigrute wird weiterhin in Norwegen registriert und an norwegische Gesetze gebunden sein. Zudem ist sie zur Einhaltung von Verträgen mit dem Staat verpflichtet. Der Hauptsitz verbleibt in Tromsø.

Die Hurtigrute wird derzeit hauptsächlich zu rund 5 % von Stordalen, zu rund 33 % von Hegnar und zu rund 55,8 % von der Joint Venture Gesellschaft Silk Bidco as gehalten. Diese ist heute schon zu großen Teilen in den Händen der britischen TDR Capital.

Wie jede Übernahme so birgt auch diese Chancen und Risiken. In Folge Stordalen ist jedoch geplant, die Hurtigrute in ihrer derzeitigen Form zu behalten. Es werden also auch weiterhin Güter und Passagiere transportiert und alle 34 Häfen angelaufen. Ziel ist zudem eine Großinvestition in den Tourismus in Nord-Norwegen. Die Hurtigrute soll als Markenname noch stärker gefördert und ausgebaut werden.
Stordalen:
– Der Tourismus ist das Zukunftsgeschäft Norwegens. … Auf dieser Reise möchte ich gerne dabei sein.

Die Hurtigrute erhält per Vertrag mindestens bis zum Jahr 2019 staatliche Subventionen. 2008 stand das Unternehmen vor dem Konkurs, der durch den Einstieg Hegnars im Jahre 2009 verhindert werden konnte. Durch eine Umstrukturierung steht die Gesellschaft seit letztem Jahr auf finanziell soliden Beinen. Ziel ist es nun, durch die Zufuhr frischen Kapitals neue Kundenkreise zu erschließen, die Hurtigrute als Marke weiter zu stärken und somit dem Kunden einmalige Eindrücke zu liefern.

Hier könnte Ihre Anzeige stehen.
Infos gerne per Mail: Norwegen-Service, Martin Schmidt
post@norwegeninfo.net

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Ausgewählte Kameras:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Orte: Oslo, Oslo 2, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.