Typisch Norwegisch?

Typisch Norwegisch: Brauner Ziegenkäse

Typisch Norwegisch?

In Norwegen wird, vor allem wenn das Sommerloch eine gewisse Größe erreicht hat, in den Medien immer wieder die Frage gestellt, was denn eigentlich typisch norwegisch ist.
Da wird dann gerne die unberührte Natur genannt, der Wintersport oder auch der braune Ziegenkäse. (Einige der Themen habe ich in dieser Rubrik des Blogs aufgegriffen.)

Ich habe 21 deutschen Reisenden 2013 mal die gleiche Frage gestellt. Die gemeinsame Fahrt führte durch Ost- und Westnorwegen und die Antworten waren spontane Reaktionen am Ende der Reise.

Auf auffälligsten waren wohl die vielen Fjorde, denn diese wurden gleich 7x genannt. Auch die zahlreichen Wasserfälle landeten mit 5 Nennungen weit vorne.
Jeweils 4x wurde die viele Natur allgemein, die Stille und die Ruhe und der viele Fisch auf den Buffets der Hotels als typisch norwegisch empfunden.
Viele Reisende verbanden auch die vielen Tunnel, die Weite der Landschaft, die Berge und auch die zahllosen Trolle mit dem Land Norwegen.

Die lange Liste an Einzelnennungen zeigt jedoch, dass jeder unter „typisch Norwegisch“ auch was ganz eigenes, persönliches versteht. Ein Wunder ist das nicht, ist das Land doch unheimlich vielfältig.
Hier nun die Einzelnennungen:

-„Hinter jeder Ecke etwas Anderes“
-Wasser
-Gelassenheit
-Entschleunigung 
-Bäume
-Hohe Preise
-Sauberkeit der Städte
-Boote
-Skigebiete
-Stabkirchen
-Berge in Kombination mit Seen / Fjorden
-Hochebenen
-Ungezwungene Atmosphäre
-Sport in der Natur
-sporttreibende Menschen
-Elchwurst
-Brauner Käse
-Schneebedeckte Gipfel im Sommer
-Mentalität:
„mein Haus, meine Hütte, mein Boot, mein Camper“
„uns geht es gut, aber dir soll es auch gut gehen“