Urlaub in Norwegen

Urlaub in Norwegen – das heißt Erholung pur in einer der faszinierendsten Landschaften Europas. Besonders spannend ist eine Reise durch die Fjordlandschaften und zur Inselgruppe der Lofoten. Auch die Hauptstadt Oslo und die Westküstenstadt Bergen lohnen einen Besuch.

Urlaub in Norwegen

Norwegen ist gewiss eines der schönsten Länder der Erde. Der Urlauber findet hier eine unglaubliche Landschaftliche Vielfalt: mächtige Berge, Gletscher, Wasserfälle, idyllische Fjorde, rauschende Wälder, glasklare Seen und Abertausende Inseln. Auch gibt es wunderschöne Holzhausorte und 30 Stabkirchen, die Pagoden des Nordens zu entdecken. – Willkommen im Urlaub!

Dokumente & Währung

Für eine Einreise genügt ein Personalausweis, die Kinder benötigen einen eigenen Kinderreisepass. Man zahlt in Norwegen mit Norwegischen Kronen (NOK bzw. nkr). Der Kurs ist etwas 1:8. Es empfiehlt sich etwas Bargeld mitzunehmen, ansonsten kann problemlos mit der EC-Karte an Bankautomaten Geld abgehoben werden.

Reiseadapter für die Steckdose sind nicht notwendig.

Anreise

Nach Norwegen reisen die meisten mit dem Auto an. Fähren gen Norden gibt es ab Deutschland und Norddänemark. Auch ist die Anfahrt über die schwedische Westküste möglich.
Wer nicht mit dem PKW reisen möchte, für den bieten sich die zahllosen Billigflugverbindungen ab deutschen Flughäfen an. Es gibt Linienflüge mit Eurowings und Norwegian. Mietwagen können an Flughäfen angemietet werden.
Es gibt nur wenige Bahnverbindungen, diese sind jedoch recht spannend und führen durch tolle Landschaften. Es gibt ein weit verzweigtes Expressbusnetz.
Infos zum Reisen in Norwegen finden sich auf dieser Seite.

Unterkünfte

Hotels sind in Norwegen relativ teuer. Am günstigsten übernachtet man in den gemütlichen nordischen Hütten auf den zahllosen Campingplätzen oder im Zelt. Auch das Reisen im Wohnmobil ist sehr beliebt. Für längere Aufenthalte eigenen sich die komfortablen Ferienhäuser des Landes.

Urlaubsregionen

Es gibt sieben große Urlaubsregionen. Zunächst ist da die Hauptstadt Oslo. Sehenswert sind hier u.a. die Prachtstraße Karl Johans gate, die neue Oper, die Hafenregion samt Rathaus und Aker Brygge, der Holmenkollen und die vielen spannenden Museen.
Zwischen dem südlichsten Punkt des Landes und der riesigen Hochebene der Hardangervidda erstreckt sich Südnorwegen. Hier liegen viele idyllische Holzhausorte und naturbelassene, waldreiche Täler.
Westnorwegen, zwischen der Ölhaupstadt Stavanger und dem auf drei Inseln liegenden Ort Kristiansund ist mit seinen Fjorden, Schäreninseln und Gletschern eine der touristischen Hauptattraktionen des Landes.
Mittelnorwegen, mit der historischen Domstadt Trondheim, liegt 450 km nördlich von Oslo, auf halbem Wege nach Nordnorwegen. Unterwegs passiert man Ostnorwegen, wo Hochebenen, die höchsten Berge Skandinaviens, klare Seen und dichte Wälder den Besucher erwarten.
Nordnorwegen ist das Reich der Kontraste, eine eigene Welt, die zwischen Polarlicht und Mitternachtssonne, schroffen Felsmassiven und weißen Sandstränden schwankt.
Ebenfalls äußerst sehenswert ist die siebende Ferienregion: Spitzbergen. Die Inselgruppe auf dem Wege zum Nordpol ist sommers wie winters ein einzigartiges Erlebnis.

geiranger-620

Der Geirangerfjord