Ostnorwegen

Rauschende Wälder, klare Seen, weite Hochebenen – das ist Ostnorwegen.

links: Im Tessungedal

Ostnorwegen

Viele Reisende reisen auf der E 6 recht schnell durch Ostnorwegen, auf dem Weg nach Nordnorwegen. Dies sicher zu Unrecht, gibt es hier doch eine Menge zu Sehen und zu Erleben.
Ostnorwegen ist geprägt durch endlose Wälder, kristallklare Seen und hohe Berge, deren höchste im Gebirge Jotunheimen zu finden sind. Doch auch die Gebirgsregionen Rondane und Dovrefjell laden zum Entdecken und Wandern ein.
Im Winter führen Tausende Kilometer Loipe über die endlosen Hochebenen und große Alpinzentren laden zum Skifahren ein. Zentrum des Tourismus sind das Hallingdal und Lillehammer, wo auch das wundervolle Freilichtmuseum „Maihaugen“ einen Besuch lohnt. Hier steht auch eine der schönsten Stabkirchen des Landes. Weitere sind in Ringebu und im idyllischen Numedal zu besichtigen.

Links:
Lillehammer und Umgebung
Hallingdal
Numedal
Trysil – Wintersport und Sommeraktivitäten
Jotunheimen
Rondane und Dovrefjell – Gebirge