Mehr als ein Geheimtipp – Skiurlaub in Norwegen

Verfasst am 18.01.2016 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Die meisten Wintersportler zieht es in die Alpen oder eventuell noch ins Erzgebirge. Die skandinavischen Skiregionen sind dagegen von deutschen Skiläufern bislang noch unentdeckt geblieben. Dabei ist gerade die große Wintersportnation Norwegen ein tolles Ziel für alle Pistenfans.

Die besten Ziele für einen Skiurlaub in Norwegen

Ganz Norwegen ist in der kalten Jahreszeit ein Paradies für Wintersportler. Vor den Toren der Hauptstadt Oslo liegt beispielsweise der Oslo Winterpark mit 11 Skiliften und 18 Loipen. Ideal für alle, die das Kulturleben der Großstadt mit einigen Tagen Skispaߟ verbinden möchten.

Westlich von Oslo liegt die Provinz Telemark, die Wiege des norwegischen Wintersportes. Der Norweger Sondre Norheim „erfand“ hier quasi im 19. Jahrhundert den modernen Skisport und begründete die nach seiner Heimat benannte Telemark-Landung. Ausführlich wird seine Geschichte und die des norwegischen Wintersportes im Skimuseum Morgedal erzählt.

Rund 180 Kilometer nördlich von Oslo liegt Lillehammer, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1994 und Heimatort des norwegischen Olympischen Museums. Die Skigebiete Hafjell und Kvitfjell nördlich der Stadt lassen keine Wünsche offen.

Die atemberaubenden Landschaften Ostnorwegens sind ebenfalls beliebte Skiregionen, in denen sowohl Alpinsportler als auch Langläufer voll auf ihre Kosten kommen, zum Beispiel im Nationalpark Jotunheimen, am Trysil und im Langlaufparadies Valdres-Tal. Wer mag, kann auch mehrtägige Skitouren von Hütte zu Hütte mit oder ohne ortskundigen Führer unternehmen.

Wissenswertes zum Skiurlaub in Norwegen

Skiausrüstungen sind in Norwegen – wie so vieles – recht teuer, sodass die Ausrüstung möglichst von zu Hause mitgebracht werden sollte. Was noch fehlt, kann vor der Abreise zum Beispiel online bei www.xspo.de bestellt werden. Dazu gehört die Skiausstattung mit Skiern, Helm und Brille sowie hochwertige Skibegleitung. Hübsche Norwegermützen und -schals im klassischen Strickdesign sind allerdings auch schöne Souvenirs.

Sicher wird es in Norwegen im Winter recht früh dunkel, doch dies verkürzt den Spaß auf Loipen und Pisten nicht: In den Skigebieten gibt es entsprechend viele beleuchtete Strecken, auf denen bis spät in den Abend hinein gelaufen wird.

Die Saison dauert von etwa November bis Anfang Mai. Auf der einen Seite ist ein Skiurlaub im Frühling reizvoll, weil die Tage dann wieder länger sind. Allerdings zieht es in den Osterferien auch die Norweger mit Mann und Maus in die Berge, sodass es entsprechend voll in den Hotels und auf den Pisten wird.

Wer Ballermann-Rummel beim Apres-Ski sucht, ist in Norwegen fehl am Platze. Dafür sorgen schon die gepfefferten Alkoholpreise. Norwegen ist als Wintersportziel vor allem für ernsthafte Sportler eine gute Wahl, für Naturfreunde und für Familien.

Hier könnte Ihre Anzeige stehen.
Infos gerne per Mail: Norwegen-Service, Martin Schmidt
post@norwegeninfo.net

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Ausgewählte Kameras:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Orte: Oslo, Oslo 2, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.