Nachtrag zum Nationalfeiertag – Rezept zum 17. Mai

Verfasst am 22.05.2014 | Abgelegt unter Feste / Traditionen / Festivals, Wohnen in Norwegen - Blog

Welche Zutaten braucht man für den perfekten 17. Mai?

– Ein hübsches tettsted (Ortschaft) – Im Idealfall meinen Ort: Kyrksæterøra. Natürlich ganz in rot-weiß-blau, den norwegischen Nationalfarben.

– Sonne – nach einer Woche nur Regen und Grau, einfach ein Segen!

– Eine Kystdrakt!!! (Küstentracht) – Nein, nein, nein! Cinderella hat sich auf keinen Fall auch nur halb so … hach… gefühlt, wie ich, als ich vor dem Spiegel stand. Dass ich mir so etwas Wunderschönes ausleihen durfte, war einfach ein wahnsinniges Geschenk! Hab sie gerade mit schwerem Herzen wieder zurückgegeben.

– Ein paar Norweger wären nicht schlechtauch hier ein Idealfall: alle meine Kollegen, Chormitglieder und Schüler.

– Einen Umzug mit allen, allen, allen durch besagtes tettsted – Hipp, hipp hurra for Norge! Dass einige meiner Schüler am nächsten Tag auch nur ein Wort rausgebracht haben grenzt an ein Wunder.

– Einen Plan – Fotos von und mit jedem meiner Lieben hier zu machen. Und ich habe es fast geschafft. Alle, die ich nicht erwischt habe: Seid gewarnt! Ihr kommt auch noch dran.

– Eine Feier – mit Freilichtgottesdienst, Chorauftritt und einem Festakt, der sich mehr wie eine übergroß geratene Geburtstagsfeier anfühlt. Dazu passt auch das „Gratulerer med dagen“, das man eigentlich bei Geburtstagen wünscht und offensichtlich auch zum Nationalfeiertag.

– Ein Chinarestaurant – Und liebenswerte Begleitung. Chinesische Küche nicht traditionell genug??? Naaaa, ich hab da so einige Norweger in dem Restaurant gesehen… :D.

– Eine Überdosis Eis – In meinem Fall Blaubär-Schokokeks! Hmmmm! Bauchschmerzen danach sind traditionell einkalkuliert!

Und dann hilft es sicher sehr, wenn es sich um die 200-Jahrfeier des Grundgesetzes handelt und dadurch alles gleich noch etwas größer ausfällt. Was für ein Anblick! All die schönen, verschiedenen bunads (die norwegische Tracht, die von Ort zu Ort anders ausfällt). Hemne og Aure, Trønder, Meldal,…

Von 4 bis 94 Jahren. Sie schaffen es auf eine Weise zu Feiern, die inkludiert, nicht vordergründig abgrenzt. Beides Mechanismen, die Nationale Identität formen. All die schönen Kulturstudientheorien aus meinem Studium ließen sich wunderbar am lebenden Beispiel beobachten. Am aller schönsten ist aber, dass ich einen Beweis bekommen habe, dass nichts Gefährliches am Gefühl einer nationalen Identität sein muss und dass man sich hier als Teil fühlen kann, ohne in Norwegen geboren zu sein. Ich habe mich willkommen gefühlt. Nicht etwa verkleidet in einer norwegischen Tracht oder fehl am Platze mit einer norwegischen Flagge in der Hand oder der Nationalhymne auf den Lippen. Nationale Identität ist ein Teil persönlicher Identität. Sie sind beide verwoben und beeinflussen sich gegenseitig. Auf ihre Fähigkeit nationale Identität auf eine Weise zu empfinden, die nicht daran geknüpft ist, dass jemand anderes sich nicht ebenfalls verbunden und willkommen fühlen darf, kann jeder von ihnen ganz persönlich stolz sein. Und ich kann nur hoffen und wünschen, dass auch andere Menschen, Gemeinschaften, Nationen ihre Wege zu einer solchen Einstellung finden.

Ohne das würden alle anderen Zutaten im Rezept nichts bringen.

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…