Norwegische Wolldecken

Røros Tweed – Wolldecken aus Norwegen Die ostnorwegische Bergwerksstadt Røros liegt in 600 m Höhe auf einer windigen Hochebene. Hier kann es richtig kalt werden. In normalen Wintern sind es oft -30 Grad, in strengen Wintern können es auch mal

Norwegische Wolldecken

Røros Tweed – Wolldecken aus Norwegen

Die ostnorwegische Bergwerksstadt Røros liegt in 600 m Höhe auf einer windigen Hochebene. Hier kann es richtig kalt werden. In normalen Wintern sind es oft -30 Grad, in strengen Wintern können es auch mal unter -40 Grad werden. Klar, dass man sich bei einem solchen Klima warm halten muss. Und kein Wunder also, dass gerade hier diese mollig-warme Wolldecken hergestellt werden.
Die Geschichte der Firma Røros Tweed reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück. Damals vererbte der Kupferwerksbesitzer Peder Hjort sein gesamtes Vermögen den Armen der Stadt. Das Geld sollte jedoch sinnvoll angelegt und verwendet werden. Daher entschied er, dass Wolle eingekauft und die Armen daraus Kleidung nähen sollten, für sich selbst und für den Verkauf.
1952 wurde die in den einzelnen Häusern stattfindende Produktion in einer Fabrikhalle vereint und die Firma Røros Tweed gegründet. Heute hat man sich auf die Herstellung von Wolldecken spezialisiert. Diese werden noch immer und ausschließlich in Røros produziert und können hier erworben werden. Mir persönlich gefallen die schlichten am Besten, aber das ist sicher Geschmackssache.
> Wolldecken aus Norwegen