Norwegens Glasreich

Verfasst am 23.02.2015 | Abgelegt unter Entdeckungen-am-Wegesrand, Kultur / Architektur / Design, Ostnorwegen / Telemark

Einst gab es in Norwegen 29 Glaswerke. Die meisten von ihnen, nämlich 21, lagen in Ostnorwegen, am Oslofjord, am See Randsfjord und am See Mjøsa. Zwei befanden sind in der Nähe der westnorwegischen Stadt Bergen, in Flesland und Hestvik, sechs weitere in der Region Trøndelag, nördlich von Trondheim.

Glaswerke in NorwegenDie Glasproduktion in Skandinavien begann zunächst in Dänemark. 1558 wurde hier das erste Glaswerk gegründet. Für die Feuerung der Öfen benötigte man Holz. Da dieses in Dänemark Mangelware war, verlegte man im 18. Jahrhundert die Produktion in die damals zu Dänemark gehörende Provinz Norwegen.
Die erste Fabrik des Landes eröffnete 1741 in Nøstetangen bei Hokksund. Bis zum Konkurs 36 Jahre später wurden hier Produkte für die feineren Gesellschaften des Königreiches produziert. Aber auch der Kronleuchter der berühmten Kongsberger Kirche stammt aus Nøstetangen.
Ein Problem bei der Glasproduktion in Norwegen war der Mangel an Fachkräften. Diese mussten aus Deutschland und England angeworben werden. Da England jedoch eine Abwanderung verbot, wurde so mancher Glasbläser auf norwegischen Handelsschiffen illegal über die Nordsee geschleust.
In den Räumlichkeiten des Søenskriver Hofes in Nøstetangen wird diese Geschichte sowie die Glastradition des Landes anschaulich vermittelt. Angeschlossen ist auch eine in den 1990er Jahren neu gegründete Glasbläserei.

Bekanntestes Glaswerk des Landes ist heute das Hadeland Glassverk am See Randsfjord, eine Stunde nördlich von Oslo. Die Produktion startete hier 1765, und läuft noch immer. Es ist die älteste noch immer in Betrieb befindliche Fabrik Norwegens.
Den Besucher erwarten im „Glasreich“ neben einem sehenswertem Museum und einer Kunstgalerie auch ein Fabrikverkauf und diverse thematische Läden. Auch kann die Glashütte an sich besucht werden. In dieser ist es möglich, sich selbst als Glasbläser versuchen.

In den ebenfalls in der Pionierzeit der norwegischen Glasherstellung gegründeten Werken in Hurdal (1755) und Biri (1762) wurde im Gegensatz zu Hadeland Fensterglas hergestellt.
Heute produzieren nur noch wenige Firmen des Landes industrielles Glas. Spezialgläser, z.B. für den Brandschutz, für Industriegebäude oder architektonisch besonders gestaltete Häuser werden zumeist importiert, z.B. von der Firma Hero Glas aus dem Emsland, die auch chemisch gehärtete gebogene Gläser herstellt.

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,