Norwegens Küste bereisen

Verfasst am 16.12.2014 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Norwegens Küste besteht aus 2650 Kilometern Abenteuer. Idyllische Eilande, schroffe Felsen, mächtige Gebirgsmassive, romantische Sandstrände und überwältigende Gletscher beeindrucken Besucher aus Nah und Fern. Das gesamte Kontrastprogramm habe ich auf dieser Seite einmal zusammengestellt.
Es bieten sich verschiedene Möglichkeiten, die zahlreichen Naturwunder zu erleben.

Atlantikstraße

Die Atlantikstraße verbindet in der Provinz Møre og Romsdal die beiden Küstenorte Kristiansund und Molde. Mehrere, recht abenteuerliche Brückenbauwerke „springen“ von Insel zu Insel und führen direkt am offenen Meer entlang. Wer Glück hat kann sogar in den angrenzenden Buchten Schweins- und Zwergwale beobachten. Neu angelegte Wege führen von architektonisch sehr ansprechend gestalteten Rastplätzen aus direkt ans Wasser.

Fähren

Mit Fähren erreicht man nahezu jede kleine Insel entlang der Küste. Besonders empfehlenswert sind Ausflüge von Bodø aus über den riesigen Vestfjord hinüber zu den Lofoten, von Andenes auf den Vesterålen zur mystischen Insel Senja und in der Region Helgeland hinaus auf den offenen Atlantik zur sagenhaften Insel Træna. In Mittelnorwegen lohnt der Abstecher ab der landfesten Insel Frøya hinein in den Schärengarten der Inselreuche Måsøya und Lomsøya. Im Süden des Landes lockt hingegen die abgelegene Insel Utsira mit einem Besuch.
Zu beachten ist, dass die Fähren meist nur 1 bis 3x täglich ablegen. Das Auto kann, muss aber nicht mitgenommen werden. Eine Vorabbuchung ist nicht notwendig.

Ausflug- und Schnellsboote

Besonders viele sind in der Region Ålesund / Molde / Kristiansund zu den Inseln unterwegs. Besonders eindrucksvoll ist eine Fahrt ab Kristiansund zur Mini-Insel Grip. Auf dieser klammern sich einige idyllische Holzhäuser und eine winzige Stabkirche an den Fels.
Ebenfalls lohnend ist ein Ausflug mit dem Schnellboot ab Bergen, die Küste entlang und hinein in den mächtigen Sognefjord.

Hurtigrute

Die Fahrt mit der Hurtigrute entlang der norwegischen Küste ist natürlich der Klassiker, wenngleich auch die kostspieligste Variante. Es können jedoch auch Teilstrecken gebucht werden, was den Geldbeutel schont und die Reisezeit verkürzt. Besonders lohnend ist eine Fahrt ab Trondheim, über die Bergregion Helgelands, nach Bodø und hinüber zu den Lofoten, den „Alpen im Nordmeer“.

Containerschiff

Eine weitgehend unbekannte Möglichkeit, Norwegen zu bereisen, ist jene mit dem Containerschiff. Einige Schiffe bieten die Möglichkeit der Mitfahrt. Auf diese Art kann das „lustige“ Seemannsleben hautnah miterlebt werden. Eine solche Reise ist in diesem Artikel gut beschrieben. Spannend ist auch, wie ein solcher Container für Frachtschiffe hergestellt wird. Über die einzelnen Produktionsabläufe ist hier mehr zu erfahren.

 

⇒ Zurück zum Norwegen-Blog ⇒ Kategorien / Blog – Themenübersicht

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder von Winterreisen nach Norwegen.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen
Axel M. Mosler & Martin Schmidt: Erlebnis Hurtigruten

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.