Zeltplatz am Tinnsjø Camping

Beitrag vom Freitag, 23. Juli 2021

10 Tipps für ein bisschen Luxus beim Campen

Viele Menschen, die keine ausgeprägten Camping-Fans sind, verbinden Campen schnell mit Verzicht, unbequemen Schlafsäcken und einfachem Essen. Doch das entspricht keinesfalls der Realität, wenn Sie sich ein wenig besser auf den Campingurlaub vorbereiten.

Wenn Sie die folgenden 10 Tipps beachten, kann sogar beim Campen in Norwegen ein Hauch von Luxusurlaub-Feeling aufkommen und Sie müssen nichts nur auf nichts verzichten, sondern können den Campingurlaub so richtig genießen.

Tipp 1: Die Standortwahl ist entscheidend

Machen Sie sich vorab über den genauen Standort Gedanken, an dem Sie campen möchten. Insbesondere, wenn Sie ein Zelt aufschlagen und nicht im Camper oder Wohnwagen schlafen, sollten Sie eine weiche, windgeschützte und ruhige Stelle auswählen.

Tipp 2: Wie auch Feinschmecker auf ihre Kosten kommen

Camping muss nicht bedeuten, dass Sie täglich grillen und sich während des gesamten Urlaubs von Nudelsalat und Bratwurst ernähren. Wenn Sie einen Campingplatz besuchen, steht Ihnen häufig auch ein Stromanschluss zur Verfügung, sodass Sie hervorragend auch Küchengeräte wie einen Multikocher, eine mobile Herdplatte oder einen Elektrogrill nutzen können. Auch ohne Stromanschluss können Sie mit einem Gaskocher köstliche und gesunde Mahlzeiten zubereiten.

Tipp 3: Kleine Utensilien und Gadgets sorgen für mehr Komfort

Für Camper gibt es eine Vielzahl von nützlichen kleinen Dingen, die Ihnen den Alltag angenehmer machen. Hierzu gehören neben Klassikern wie Taschenmesser, Taschenlampe und Stirnlampe auch moderne Geräte wie Solar-Ladegeräte für Smartphone und Tablet oder auch faltbare Kochtöpfe und praktische Campingkocher.

Tipp 4: Sorgen Sie dafür, dass Sie in Ruhe entspannen können

Schaffen Sie sich Rückzugsorte, die Sie jederzeit aufsuchen können. Gemütliche Sitzgelegenheiten mit Decken und Kissen, eine Hängematte oder ein besonders komfortabler Campingstuhl sind alles Dinge, die Ihnen helfen werden, in Ruhe bei einem Buch oder am Handy zu entspannen, wann immer Sie mögen. Niemand zwingt Sie, auf einer harten und unbequemen Campingbank zu sitzen.

Tipp 5: Hoher Schlafkomfort sorgt für einen erholten Start in den Tag

Unabhängig davon, ob Sie in einem Zelt oder im Wohnwagen bzw. Wohnmobil schlafen, sollten Sie statt eines Schlafsacks und einer Isomatte darüber nachdenken, es sich etwas gemütlicher zu machen. Das geht beispielsweise mit einem Matratzentopper über der Wohnwagenmatratze oder einem Luftbett im Zelt.

Tipp 6: Kaffee- und Teetrinker müssen auf nichts verzichten

Wenn Sie morgens nicht auf Ihren Kaffee oder Tee verzichten möchten, nehmen Sie unbedingt eine Kaffeemaschine bzw. einen Wasserkocher mit. Manuelle Kaffee- oder Espressomaschinen leisten ganz hervorragende Dienste, wenn Sie keinen Stromanschluss zur Verfügung haben.

Tipp 7: Achten Sie darauf, wie der Campingplatz ausgestattet ist

Falls Sie auf einem Campingplatz übernachten, sollten Sie vor dem Antritt der Reise verschiedene Campingplätze und deren Ausstattung miteinander vergleichen. Insbesondere, wenn Sie mit Kindern verreisen, ist es wichtig, dass Unterhaltungsmöglichkeiten wie eine Tischtennisplatte, vielleicht ein Schwimmbad oder ein Fahrradverleih vor Ort sind. Auch eine gute Dusche sollte vorhanden sein, wenn Sie mehrere Tage zelten.

Tipp 8: Planen Sie auch Tage ein, die Sie im Zelt oder Wohnwagen verbringen

Wie das Wetter wird, lässt sich nie mit 100-prozentiger Sicherheit vorhersagen. Planen Sie daher immer auch schlechte Tage ein und sorgen Sie mit Spielen, Büchern, Spielkonsole & Co. vor, damit es auch an Regentagen in Zelt und Wohnwagen nicht langweilig wird.

Tipp 9: Lassen Sie ein wenig Romantik einkehren

Bequeme Sitzecken, ein schönes Lagerfeuer und gemütliche Liegeplätze mit Decken lassen Romantik pur aufkommen. So können Sie besonders die gemeinsame Zeit am Abend ausgiebig genießen und den Tag schön ausklingen lassen.

Tipp 10: Netflix, YouTube, Amazon Prime & Co. müssen nicht zuhause bleiben

Wer auch auf seine Lieblingsserien oder den Film am Abend nicht verzichten möchte, kann einfach einen MiFi-Router für Sim-Karten mit zum Campen nehmen, der dann dort als WLAN-Hotspot dient. Alternativ lohnt es sich gegebenenfalls auch, den eigenen Datentarif am Handy aufzustocken, damit Sie genug mobile Daten zur Verfügung haben, um auf nichts verzichten zu müssen. Ideal für den Filmgenuss am Abend ist natürlich ein kleiner Fernseher mit einem Android TV-Stick.

Wichtiger Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung! (Links)

Abgelegt unter

Vorheriger Artikel

23. Juli 2021

Lesetipps

Unsere Empfehlungen