Vigelandspark in Oslo Skulpturen

Beitrag vom Montag, 20. Juli 2020

3 einzigartige Gebiete, die Sie in Norwegen unbedingt besuchen sollten

Norwegen ist das längste Land in Europa – und mit über 100.000 km Küste und endlosen Landschaften, die es zu erkunden gilt, sollte es keine Überraschung sein, dass diese skandinavische Nation eine Fülle von Orten, Attraktionen und Aktivitäten bietet, die man genießen kann. Die hohen Berge, unglaublichen Fjorde, die subarktische Tundra und die historischen Städte ziehen Reisende aus der ganzen Welt an. Von den Weiten der Finnmark bis zur Metropole Oslo werden Sie feststellen, dass jede der vielen Regionen des Landes einzigartige Merkmale aufweist, die sie alle einen Besuch wert machen. Lesen Sie weiter, um mehr über die drei wichtigsten Regionen Norwegens zu erfahren, welche in keiner bestimmten Reihenfolge aufgeführt sind.

Oslo

Oslo, die Hauptstadt und das kulturelle Zentrum des Landes, ist ein Muss auf jeder norwegischen Reiseroute. Die meisten Besucher sind erstaunt darüber, wie kompakt die Stadt ist, was jedoch nicht bedeutet, dass es nicht viel zu tun und zu erleben gibt. Zu den herausragenden Attraktionen zählen das Wikingerschiffsmuseum, in dem sich die am besten erhaltenen Wikingerschiffe der Welt befinden, sowie die Nationalgalerie, in der noch immer das expressionistische Meisterwerk „Der Schrei“ von Edvard Munch hängt. Familien werden den Oslo Reptilpark (Reptilienpark) besuchen wollen, eine Hommage an alle kleinen und schuppigen Dinge und ein Favorit bei Kindern. Falls Sie sich allerdings doch eher für erwachsene Dinge interessieren empfiehlt sich eventuell ein Besuch im Casino von Oslo. Alternativ dazu können Sie immer unterwegs auf Folkeautomaten, einem online Casino spielen.

Wenn Sie angenehmes Wetter haben, lohnt sich ein Besuch im einzigartigen Vigeland Skulpturenpark. Die weitläufige Anlage ist friedlich und üppig. Picknicken und Kunstbetrachtung können hier kombiniert werden. Für diejenigen, die es etwas gewagter haben wollen, bietet die Holmenkollen-Skisprungschanze den Besuchern jetzt die Möglichkeit, die volle Wirkung des Skispringens zu erleben, indem sie von oben nach unten fast 200 Meter weit an einer Zip Line fahren.

Bergen und Umgebung

Bergen, das als Tor zu den Fjorden bezeichnet wird, ist wohl Norwegens historisch bedeutendste Stadt. In der Gründungszeit war sie ein immens wichtiger deutscher Handelshafen, und obwohl die Handelshäuser der Brygge mehrmals niedergebrannten, ist noch viel vom hanseatischen Flair erhalten geblieben. Bei einem Besuch des Hansemuseums können die Gäste buchstäblich die Geschichte in Form von gesalzenem, getrocknetem Kabeljau probieren oder während der Fahrt mit der Seilbahn auf den Gipfel des Hausberges Fløyen die atemberaubende Aussicht genießen.

Etwas außerhalb der Stadt liegt jedoch der beeindruckende Sognefjord. Norwegens tiefster und längster Fjord, Bilder, die nicht einmal annähernd die Schönheit einfangen, die das kristallklare Wasser, die markanten Klippen und das abwechslungsreiche Leben im Meer zusammenbringen. Gehen Sie nicht ohne eine kurze Bootsfahrt, denn nichts ist vergleichbar damit, dieses Gebiet vom Wasser aus zu sehen.

Sognefjord Licht Wolke Wetter Sonne

ålesund und Geirangerfjord

Alle, die sich für Kunst oder Architektur interessieren, wird Ålesund völlig faszinieren. Obwohl diese malerische Stadt nicht immer eine übliche Station auf der Standardroute ist, gewinnt sie schnell an Bekanntheit als perfektes Zusammentreffen norwegischer Kultur und Natur. Die farbenfrohen und markanten Gebäude sind berühmt für ihre atemberaubende Jugendstil-Architektur und säumen die leicht zu Fuß erreichbare Innenstadt.

Wenn Sie hingegen eine malerische Aussicht wünschen, sollten Sie unbedingt den Hausberg Aksla erklimmen. Die 418 Stufen sind es absolut wert! Ebenso attraktiv für Besucher ist die Tatsache, dass Ålesund nur einen kurzen Ausflug (ungefähr zwei Stunden) von Norwegens berühmtestem Fjord, dem Geirangerfjord, entfernt liegt. Der Fjord gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist übersät mit wundersamen Wasserfällen und historischen Bergbauernhöfen. Und ob Sie Fahrrad fahren, Kajak fahren oder einfach durch die Gegend wandern, der Meereswasserarm und die einmalige Landschaft beeindrucken immer wieder.

Abgelegt unter

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Lesetipps

Unsere Empfehlungen