Der Boknafjord – Wasser, so weit das Auge reicht

Verfasst am 28.09.2017 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Der Boknafjord in der norwegischen Provinz Rogaland ist nicht nur für Angler ein wahres Paradies. Der Boknafjord befindet sich zwar in einer der niederschlagreichsten Regionen Europas, doch der Golfstrom sorgt für ein mildes Klima, das neben Angeln noch viele weitere Aktivitäten in der Natur erlaubt. Mit einem Radius von 20 Kilometern ist der Fjord zudem der größte in Rogaland und umfasst eine einzigartige Inselwelt.

Anreise und Unterkunft

Aufgrund der Lage des Boknafjordes an der südlichen Westküste von Norwegen empfiehlt sich die Anreise von Dänemark mit der Fähre. Die Fjord Line bietet von der dänischen Stadt Hirtshals schnelle und attraktive Fährpassagen in verschiedene Regionen Norwegens an: Mit der Expressfähre benötigt man nur geringfügig mehr als 2 Stunden, um im norwegischen Kristiansand anzukommen. Mit 10 Stunden dauert es von Hirtshals nach Stavanger deutlich länger, jedoch lohnt sich die Reise durch die rezivolle Küsten-Landschaft Norwegens allemal. Der dänische Abfahrthafen in Hirtshals ist zudem gut an die Autobahn Richtung Deutschland angebunden; mit dem Flugzeug fliegt man zum Flughafen in Bergen und startet von dort aus zum Boknafjord.

Die Gemeinden am Boknafjord sind von überschaubarer Größe und geprägt von wunderschöner Natur mit beeindruckenden Bergen und tiefen Fjorden. Für ein authentisches Norwegen-Erlebnis bietet es sich daher an, nicht eines der innerstädtischen All-inclusive-Hotels zu beziehen, sondern sich ein naturnahes Ferienhaus zu suchen. Auf entsprechenden Reiseportalen wie TUIvillas.com finden Urlauber eine große Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen abseits der großen Hotelanlagen.

Sehenswürdigkeiten

Von den Gemeinden, die am Boknafjord liegen, ist Karmøy mit etwa 40.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste. Die Insel ist bekannt für ihre archäologischen Funde: beispielsweise für einen Grabhügel aus der Bronzezeit oder ein Schiffsgrab aus der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts.

Mit 862 Einwohnern ist Bokn zwar sehr klein, doch verdankt der Fjord dieser Inselgemeinde seinen Namen. Auf der Nordseite des Boknafjordes gelegen, besteht die Insel größtenteils aus vielen kleinen Hügeln und Seen in den Tälern. Der höchste Punkt ist der Boknafjellet mit 297 Metern. Er ist nicht nur ein wichtiger Orientierungspunkt für Schiffe, sondern beherbergt auch einen Sendemast für den Fernseh- und Radioempfang.

In Rennesøy wohnen 4755 Einwohner – was die Fläche betrifft, ist sie jedoch die größte Kommune am Boknafjord. Sie besteht aus acht Inseln und ist vor allem durch das frühere Augustinerkloster Utstein bekannt.

Wer Lust auf ein wenig Großstadt-Feeling hat, der sollte nach Stavanger, der viertgrößten Stadt in Norwegen, fahren.
Der Mittelpunkt der Kommune ist der Dom von Stavanger, eine der wenigen erhaltenen mittelalterlichen Kathedralen in Norwegen. Erbaut wurde sie im Stile der Romanik. Umbauten erfolgten im gotischen Stil im 14. Jahrhundert.

Angelurlaub

Für Angler ist der Boknafjord, der an seiner längsten Stelle fast 100 Kilometer ins Landesinnere reicht, der Himmel auf Erden. Geschütze Buchten und Meerengen, blaues Wasser und ein mildes Klima sind nur einige der zahlreichen Gründe, warum der Fjord so viele in seinen Bann zieht. Mit dem Boot fährt man am besten schon vor Sonnenaufgang hinaus auf das Wasser und schaut, was einem so an den Haken beißt. Unter anderem sind Seelachse und Dorsche in dem Fjord heimisch und landen mit ein bisschen Glück abends in der Pfanne im Ferienhaus. Auch für Segler bildet der Boknafjord ein beschauliches Revier.

> Zurück zum Norwegen-Blog / Zu den Blog-Kategorien

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder einer Herbstreise auf die Lofoten.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…