Die beste Reisezeit für Norwegen ist abhängig von den verschiedenen Klimazonen

Verfasst am 27.11.2015 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Nördlich von Deutschland gelegen erstreckt sich das Königreich Norwegen noch einmal beinahe 1.600 Kilometer nach Norden. Eine lange Wegstrecke, auf der unterschiedlichste Temperaturgefüge zu erwarten sind den verschiedenen Regionen. Ist das Klima auf Spitzbergen durchgehend arktisch, mit Packeis selbst in den Sommermonaten, so sind im Süden des Landes Temperaturen ähnlich denen in Norddeutschland zu erwarten.

In Norwegen finden Sie außerdem Gebirgszüge, auf denen es ebenfalls sehr kalt werden kann. Dort fällt reichlich Schnee und es wehen eisige Winde. Viele Gipfel sind vergletschert. Wenn die Sonne scheint, hat man jedoch – ähnlich wie in den Alpen – winters bestes Wetter zum Skifahren. Im ganzen Land kann sich das Wetter sehr schnell ändern.
Norwegen besitzt eine sehr lange Küste an der vornehmlich maritimes Klima herrscht. Das ist hier durch den Einfluss des Golfstroms sehr mild. Klimatabellen für verschiedene norwegische Orte finden Sie an dieser Stelle. Allerdings rollen auch viele Regenwolken über das Meer heran, die sich vor den Gebirgen abregnen.
Nur im Osten Südnorwegens wächst das Land auch in die Breite und weist dort kontinentales Klima auf. Dieses ist von extremen Schwankungen gekennzeichnet. In der Hauptstadt Oslo kann es deshalb im Winter kälter werden als in weitaus nördlicheren Gebieten am Meer. Der Sommer hingegen ist vergleichsweise warm und trocken.

Das ganze Jahr über Abenteuer und Erholung
Das Land hat nicht nur kulturell, sondern vor allem auch landschaftlich viel zu bieten. Je nachdem, was Sie erleben wollen, bieten sich unterschiedliche Reisezeiten an. Reiseanbieter wie DER.COM halten ganzjährig Flüge, Unterkünfte und Mietautos bereit. Die Hauptsaison liegt allerdings zwischen Mai und September. Am Anfang dieses Zeitraums ist es zwar noch recht frisch, doch regnet es in dieser Periode weniger und Sie können die Wildblüte erleben. Einige Wochen später im Sommer geht dann die Sonne nicht mehr unter – ein unvergleichliches Erlebnis. Sie haben dann sehr viel Zeit tosende Wasserfälle und zerklüftete Fjorde zu erkunden. Außerdem sind dann die Temperaturen so angenehm, dass man bei ausgedehnten Angeltouren entspannen und zu sich selbst finden kann. Aber auch Schwimmen und Baden im 18 Grad warmen Meer ist dann an einem heißen Tag eine Wohltat.
Im Winter bleiben Ihnen zwar einige Straßen verschlossen (Wintersperre), dennoch ist Norwegen auch in dieser Zeit einen Besuch wert. Skiurlaube machen hier ab Dezember richtig viel Spaß. Die einzigartigen Nordlichter lassen sich zwischen November und Februar im Norden beobachten. Ein heißer Saunagang in den typischen Holzhäuschen tut auch erst zwischen Schnee und Eis richtig gut. Auch das außergewöhnliche Spitzbergen ist ganzjährig eine Reise wert, wobei selbst im April und Mai , den sonnigsten und trockensten Monaten, noch mit Schnee zu rechnen ist. Ein weiteres Abenteuer, das Sie nirgends sonst auf der Welt erleben können, ist eine Reise mit dem Postschiff, den Hurtigruten. Je nach touristischer Jahreszeit können die Wege zwar etwas variieren, der Meeresweg über den Polarkreis in den hohen Norden ist aber Dank des Golfstromes ganzjährig passierbar.

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…