Mautfrei unterwegs

Beitrag vom Sonntag, 02. Februar 2014

Erste Mautstationen fallen

Ein erklärtes Ziel der neuen norwegischen Regierung war es ja, die Mautstationen zu schließen und den Straßenbau anderweilig zu finanzieren. Verkehrsminister Ketil Solvik-Olsen von der Fortschrittspartei (Frp) scheint nun ernst zu machen. Die erste Maustation wurde nun abgebaut. Es handelt sich um jene in Astad in der Gemeinde Gjemnes in Møre og Romsdal. Diese wurde erst vor 7-8 Monaten eröffnet und sollte 10 Jahre lang bestand haben.
Ob nun alle Mautstationen fallen werden ist jedoch mehr als unklar, unterstützt die mitregierende FrP z.B. in Oslo doch die Mautabgabe. Es könnte sich also um einen symbolischen Akt gehandelt haben.
Gesichert scheint hingegen, dass die Regierung zukünftige Projekte durch einen staatlichen Fonds nach österreichischem Vorbild finanzieren will. Es soll eine eigene Aktiengesellschaft gegründet werden.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

01. Februar 2014

Lesetipps

Unsere Empfehlungen