Tana Copyright Frode Langset

Beitrag vom Mittwoch, 13. Mai 2015

Høyholmen – Norwegens längster Sandstrand

Norwegen ist ja nun gewiss nicht bekannt für lange Sandstrände. Zwar gibt es im Westen des Landes, in Helgeland und auf den Lofoten äußerst schöne Strände, manche sagen sogar es seien die schönsten Europas, nur sind diese recht kurz. Allenfalls einige Hundert Meter breit.
Tana google SatEine Ausnahme bildet Høyholmen am Mündungsdelta des Flusses Tana, im äußersten Nordosten Norwegens (Lage). Der Strand ist ganze sieben Kilometer lang und lädt somit durchaus zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Entgegen dem Namen ist Høyholmen keine Insel (holme), sondern eine weit in das Wasser hineinreichende Landzunge. (Foto)
Da die Umgebung sehr fischreich ist, siedeln hier im Sommer zahlreiche Wasservögel. Dieser Umstand zieht wiederum Ornithologen aus aller Welt an, die hier neben Schneeeulen auch Falken und Seeadler beobachten können. (Infos und Bilder – auf Norwegisch – pdf-Format)

Auf Høyholmen bin ich übrigens gekommen, als ich die norwegische Suchmaschine kvasir.no aufrief. Diese verwendet seit einiger Zeit tolle Hintergrundbilder – und verrät netterweise auch immer, wo diese entstanden.

Hier das Bild der Suchmaschine Kvasir als Screenshot:

Hoyholmen Kvasir

Zwei Impressionen aus der Region: (c) Sven Wair, Flickr

Norway 2012 205

Norway 2012 226

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Lesetipps

Unsere Empfehlungen