Malerisches Fjord Norwegen

Verfasst am 09.08.2015 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Herrliche, unberührte Natur gibt es auf der gesamten Fläche Norwegens, ja gar überall in Skandinavien zu erleben. Doch kaum irgendwo sonst ist ihre Schönheit so präsent und überwältigend wie in Fjord Norwegen. Die einzigartigen und demütig stimmenden Landschaften haben bereits bekannte Maler der (Spät-Romantik wie Johan Christian Clausen Dahl und Anders Askevold zu künstlerischen Meisterwerken inspiriert.

Zeitgenössische Künstler aus aller Welt sind von der Natur Norwegens bis heute fasziniert. Der Landschaftsfotograf Axel M. Mosler zum Beispiel machte sich auf eine ausgedehnte Fotoreise durch das Land der Fjorde und Trolle und erschuf atmosphärische Landschaftsfotos. Ein Tipp für Kunstliebhaber: Werke namhafter Fotografen wie Mosler können sie beim Stöbern in der Online-Galerie LUMAS entdecken und sich direkt nach Hause liefern lassen.

Auf Naturliebhaber warten in Norwegen zahlreiche unvergessliche Orte, die man auf einer Fjordreise unbedingt besuchen sollte.

Im letzten Jahr vom Lonely Planet Traveller Magazin zur „besten Zugfahrt der Welt“ gekürt, hält der Trip mit der Flåmbahn auch wirklich, was er verspricht: Auf nur 20 Kilometern überwindet dieses Meisterwerk der Ingenieurskunst 865 Meter Höhenunterschied und bahnt sich seinen Weg vom alpin anmutenden Örtchen Myrdal am Westrand der Hardangervidda hinunter nach Flåm am Fuße des Aurlandsfjords. Auf diesem Weg werden schneebedeckte Berge sowie tosende Wasserfälle passiert und sogar der eine oder andere Fotostop eingelegt. Das wunderschöne Flåm liegt im innersten Teil des Aurlandsfjords, eines Seitenarms des 204 Kilometer langen und bis zu 1.308 Meter tiefen Sognefjords. Der Sognefjord ist der längste Fjord Europas und schon allein deshalb einen Besuch wert.

Die an der Westküste Norwegens gelegene Stadt Bergen ist das Tor zu den Fjorden. Bergen wurde im Jahr 2000 zur Kulturhauptstadt Europas ernannt und ist selbst ein sehr schönes Ziel für einen Abstecher. Allein das alte Hanseviertel „Bryggen“, das außerdem auch zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, ist mit seinen unzähligen historischen Gebäuden vor allem für Architekturfans interessant und lädt besonders während des Sonnenuntergangs zu einem romantischen Bummel ein. Dann sind die alten bunten Häuser, das Wasser und der Hafen in ein zauberhaftes, warmes Licht getaucht, das im Zusammenspiel mit der Architektur seine volle Magie entfaltet. Doch aufgepasst: Wer einen Ausflug nach Bergen plant, sollte an einen Regenschirm denken. Denn trotz des unerwartet milden Klimas ist Bergen wohl die regenreichste Stadt Europas.

Es gibt in Bergen noch viel mehr zu entdecken: Troldhaugen mit dem Edvard Grieg Museum, die Fantoft-Stabkirche sowie den bekannten Fischmarkt in Bergens Zentrum. Und auch vor den Toren Bergens gibt es zwei Wunder zu bestaunen: Preikestolen und den Lysefjord.

Die ungewöhnliche Felsplattform Preikestolen thront 604 Meter Über den Lysefjord. Nach einem etwa zweistündigen Aufstieg eröffnet sich den Wanderern eine atemberaubende Aussicht vom nur 25 mal 25 Meter großen Felsplateau auf den Fjord. Wer den Preikestolen erklimmen will, sollte schwindelfrei sein. Denn die Fjellkante fällt senkrecht zum Fjord hinunter ab. Dieses Kunstwerk der Natur entstand vor etwa 10.000 Jahren infolge von Frostaufbrüchen durch den Gletscher-Einfluss. Für die Erkundung der meistfotografierten Natur-Sehenswürdigkeiten West-Norwegens, Preikestolen und Lysefjord, lohnt sich ein längerer Wander-Ausflug inklusive Camping im Sommer.

© Axel M. Mosler – Eikeland, Telemark, South Norway
(Lumas.de)

> Zurück zum Norwegen-Blog / Zu den Blog-Kategorien

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder einer Herbstreise auf die Lofoten.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…