Norwegen – Über Frankfurt am Main ist es am bequemsten zu erreichen

Verfasst am 05.04.2017 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Diese Tipps sollten Sie kennen.

Eine Reise nach Norwegen stellt noch immer für viele Menschen ein Novum dar, bei dem sie nicht über die Vorteile und Möglichkeiten Bescheid wissen. Auf was ist also zu achten, damit der Trip zu einem vollen Erfolg wird?

Eine entspannte Anreise

Allgemein bietet es sich an, das Flugzeug für den Start der Reise zu nutzen. Denn selbst die südlichen Regionen würden eine lange Reisedauer mit Auto und Fähre nach sich ziehen. Um die Kosten für den Flug zu reduzieren, bietet sich besonders der Flughafen Frankfurt an. Als internationales Drehkreuz ist das Angebot selbst in den hohen Norden so dicht gestaffelt, dass sich günstige Preise bei der Buchung erzielen lassen. Über renommierte Escort Agenturen in Frankfurt lässt sich arrangieren, dass vor Ort diskrete und charmante Begleitungen zur Verfügung stehen, um der Reise den letzten Schliff zu verleihen. Der direkte Flug nach Oslo dauert nur rund zwei Stunden und schon ist die komfortable Anreise bewältigt.

Die norwegischen Gewässer erleben

Einmal in Norwegen angekommen, lohnt es sich für jeden Besucher, einmal die Perspektive zu wechseln. An vielen Stellen ist es möglich, kleine Boote zu mieten und damit auf die Fjorde hinausfahren. Auf dem klaren Wasser der berühmten Einbuchtungen ist es dann möglich, den Blick auf die majestätischen Berge im Hintergrund schweifen zu lassen. Dies bietet einen weiteren Kontrast zum Blick vom Festland, der in den meisten Fällen ähnlich erscheint. Weiterhin bietet sich für jeden Touristen neben kleinen Motorbooten die Gelegenheit, von größeren Städten ablegende Fähren zu nutzen. Dafür reicht das Ticket für den öffentlichen Nahverkehr aus (in Oslo ist dies „Ruter“), und es entstehen keine zusätzlichen Kosten. Weiterhin ist es in den norwegischen Gewässern für jeden erlaubt, nach Herzenslust zu angeln. Wer daran Freude hat, aber selbst keinen entsprechenden Schein besitzt, kann das besondere Hobby in Norwegen also nach Herzenslust ausüben.

Kulinarische Besonderheiten entdecken

Auch kulinarisch hat Norwegen einiges zu bieten. Besucher sind deshalb schlecht beraten, sich einfach nur an den normalen Restaurant-Ketten zu bedienen, die sich nicht vom Rest Europas unterscheiden. Selbst einfache Dinge wie Eis oder Softdrinks schmecken in Norwegen anders. Als echter Geheimtipp gilt die Eis-Marke Henning Olsen, die vielen Besuchern schmeckt. Dies mag auch am höheren Sahneanteil im Eis liegen, doch die Zusatzkalorien sind in einem solchen Ausnahmefall natürlich kein Problem. Weiterhin steht an jeder Ecke frischer Fisch zur Verfügung. Ein echter Gaumenschmaus sind Ferske Reker, frische Garnelen, welche direkt vor der Küste gefangen werden. Sind sie erst einmal aus ihrem rosa Panzer befreit, lassen sie sich in vielen verschiedenen Formen einfach verzehren.

Die Reisezeit entscheidet

Am Ende entscheidet aber auch die Reisezeit über die Möglichkeiten, die in Norwegen an Aktivitäten zur Verfügung stehen. Besonders zu empfehlen sind die milden und hellen Sommermonate, in denen sich Norwegen in ein wunderbares Urlaubsland verwandelt. Wer zeitlich die Gelegenheit hat, sollte unbedingt den 17. Mai in Oslo verbringen. Es handelt sich um den Nationalfeiertag, welcher das Jubiläum des Grundgesetzes aus dem Jahr 1814 feiert. In großen Paraden und mit vielen norwegischen Flaggen laufen Kinder zum königlichen Schloss. Die ganze Stadt ist mit ihren Prachtstraßen für den besonderen Anlass geschmückt. Damit handelt es sich um einen besonders lohnenden Termin für die Reise in das skandinavische Vorzeige-Land.

 

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…