Norwegens Michelin Restaurants bauen auf moderne Kühlsysteme

Verfasst am 20.09.2019 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Norwegens Gastronomie ist für ihre nordische und gelassene Eleganz bekannt, die von vielen Restaurants bis heute konsequent umgesetzt wird. So wird in den klassischen Gaststätten auf zu viel Dekoration verzichtet, stattdessen liegt der Fokus auf Einfachheit und spiegelt damit viele traditionelle Rezepte des Landes wider. Die Köche des Landes sind darum bemüht, die Lebensmittel, die für die Zubereitung der Speisen benötigt werden, sorgsam zu verarbeiten. Lebensmittelverschwendung ist sowohl in den kleineren Gasthöfen als auch in den Michelin Restaurants des Landes kaum anzutreffen.

Viele Köche nehmen sogar regelmäßig den Weg in die Natur auf sich, um dort Pilze oder Beeren zu sammeln, um sie schließlich so frisch wie möglich verarbeiten zu können. Die geschickte Verarbeitung frischer Produkte, aber auch die sorgsame Aufbewahrung von Lebensmitteln sorgt dafür, dass in Norwegen vergleichsweise wenig Nahrungsmittel entsorgt werden. Um die Menge der weggeworfenen Lebensmittel weiter zu reduzieren, hat sich Norwegen sogar dafür entschieden, ein neues Mindesthaltbarkeitsdatum einzuführen. Es soll vor allem auf Molkereiprodukten zu finden sein und darauf hinweisen, dass ein Produkt nicht unbedingt schlecht ist, wenn es einen bestimmten Stichtag überschritten hat.

Norweger sind Profis der Lebensmittellagerung

Die raue Natur in Norwegen machte es schon früh erforderlich, dass sich die Menschen mit dem  Thema der Lebensmittellagerung und Konservierung auseinandergesetzt haben. Viele Methoden wie das Einwecken von Obst und Beeren oder auch das Einfrieren von frischem Fisch sind seit Jahrhunderten bekannt. In Norwegen werden bis heute zudem viele Lebensmittel geräuchert. Gerade Fisch und frisches Fleisch bekommen durch das Räuchern ein besonderes Aroma, können danach aber auch über Monate hinweg ohne Bedenken aufbewahrt und serviert werden.

Darüber hinaus setzen die Michelin Restaurants des Landes auf moderne Kühllösungen. Gerade hier steht für die Köche die Funktionalität und weniger die skandinavische Eleganz im Mittelpunkt. Jedes Restaurant ist demnach mit eigenen Kühlräumen oder zumindest mit verschiedenen Kühlschränken ausgestattet, um die Lebensmittel optimal lagern zu können.

Kühlboxen bringen Sicherheit beim Transport

Um nach dem Wareneinkauf die Kühlkette nicht zu unterbrechen, achten die Sterneköche auf den Transport  der Ware in speziellen Kühlboxen. Die Kühlboxen erreichen die gleichen Temperaturen wie die Kühlschränke, sodass Fleisch, Fisch, aber auch Gemüse und Molkereiprodukte frisch bleiben und anschließend wie geplant weiter verarbeitet werden.

Dabei kommen in Norwegen Kühlboxen mit unterschiedlichen Techniken infrage. Neben Modellen, die mit Kompressoren arbeiten, haben sich hier in den letzten Jahren auch elektrische Kühlboxen etabliert. Diese setzen dann aber auch eine sichere Energieversorgung während der Fahrt voraus. Ist diese gegeben, entstehen hier aber nur selten Ausfälle. In der Gastronomie ist es wichtig, dass die Kühlboxen eine angemessene Größe haben.

Für den Transport von Tiefkühlware wird auf spezielle Kühlboxen zurückgegriffen, die eine deutlich stärkere Kühlleistung haben. Teilweise bauen die Michelin Köche auch auf die Kombination verschiedener Kühllösungen, um eine bestmögliche Versorgung sicherstellen zu können. Kühlboxen sind übrigens nicht nur beim Warentransport ein bewährtes Hilfsmittel in der norwegischen Gastronomie. Gerade in den ländlichen Regionen kommen sie auch gern bei Veranstaltungen zum Einsatz.

⇒ Zurück zum Norwegen-Blog ⇒ Kategorien / Blog – Themenübersicht

Norwegeninfos:

wegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder der Nordkapreise 2019.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen
Axel M. Mosler & Martin Schmidt: Erlebnis Hurtigruten

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.