Norwegische Landschaftsrouten mit dem Auto erkunden

Verfasst am 15.04.2015 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Die Weiten Norwegens kann man hervorragend mit dem eigenen Auto abfahren und dabei auf den 18 ausgewählten Landschaftsrouten einige der schönsten Plätze des Landes entdecken. Die Routen führen vorbei an interessanter Architektur, atemberaubenden Naturschauspielen und zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Die Vorbereitungen: Autocheck, Absicherung im Ausland, Routenplanung

Autocheck

Bevor man eine Reise antritt, gibt es immer einige Dinge zu erledigen. Besonders wenn man mit dem eigenen Fahrzeug verreisen will, stehen einige wichtige Punkte auf der To-do-Liste. Dazu gehört ein gründlicher Check des Autos oder Motorrades. Reifen, Bremsen, Flüssigkeiten und alle anderen wichtigen Funktionen sollten in einem einwandfreien Zustand sein.

Versicherungsschutz

Weiterhin sollten Sie sich um einen umfangreichen Versicherungsschutz kümmern. Sowohl für das Fahrzeug als auch für Sie. Einen In- und Auslandsschutz für Ihren PKW erhalten Sie zum Beispiel bei der RV24 Kfz-Versicherung.

Auch bei Ihrer Krankenversicherung sollten Sie sich über einen erweiterten Versicherungsschutz im Ausland erkundigen. In vielen Fällen sind gewisse Leistungen im europäischen Ausland schon abgedeckt und auch das Versichern bestimmter Extraleistungen ist meist schnell und kostengünstig erledigt. Gerade bei längeren Reisen sollten Sie sich hier genau informieren, damit bei einem Arztbesuch in Norwegen keine horrenden Kosten auf Sie zukommen.

Routenplanung

Nach den formellen Punkten geht es nun an die praktische Planung. Die passende Route für die Reise und die Art der Anreise nach Norwegen müssen ausgewählt werden. Wer sich schon im Vorfeld mit den Straßen und Gegebenheiten der Strecke vertraut macht, kann unnötige Umwege vermeiden und sich besser auf die Fahrt vorbereiten. Dabei ist es immer empfehlenswert, ein oder zwei Tage als Puffer einzubauen, um noch Zeit für spontane Stopps oder ungeplante Ausflüge abseits der geplanten Route zu haben. Als Orientierung auf den norwegischen Landschaftsrouten dient ein spezielles Symbol, das die „National Tourist Routes in Norway“ entlang der Straßen kennzeichnet. Informationsbroschüren mit nützlichen Tipps zu den einzelnen Routen können Sie hier kostenlos downloaden. So können Sie sich optimal auf die Rundreise durch Norwegens Landschaften vorbereiten.

Autofahren in Norwegen

Natürlich gibt es in Norwegen, genau wie in Deutschland, Verkehrsregeln, die man unbedingt beachten muss. So ist das Einschalten des Lichtes in Norwegen auch am Tag Pflicht. Die Geschwindigkeit ist auf den Straßen generell bei 80 km/h begrenzt. Dies gilt auch für Land- und Schnellstraßen. Aber da man im Urlaub ja nicht unter Termindruck steht, sollten Sie ruhig öfter mal den Fuß vom Gas nehmen und die traumhaften Landschaften um Sie herum genießen. Ansonsten gelten weitestgehend die gleichen Regeln für den norwegischen Straßenverkehr. Fahren Sie immer vorsichtig und mit Bedacht. Nicht immer ist ein Unfall eigenes Verschulden. Also auch immer mit den Fehlern anderer rechnen.

> Zurück zum Norwegen-Blog / Zu den Blog-Kategorien

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder einer Herbstreise auf die Lofoten.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…