Reisevorbereitungen Norwegen

Verfasst am 02.04.2019 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Jede Reise will vorab etwas durchdacht und geplant sein. Vor allem bei Trips in den hohen Norden will angesichts des wechselhaften Wetters einiges beachtet werden.

Reiseplanung

Zunächst muss die Art der Anreise geklärt werden. Wer wenig Zeit mitbringt, kann mit dem norwegischen Billigflieger Norwegian ab Berlin und anderen deutschen Städten nach Oslo, Bergen und Stavanger reisen. Günstige Mietwagen sollten vorab über das Netz gebucht werden.

Eine Anreise mit dem Auto kann mit der Ciolor Line direkt ab Deutschland erfolgen. Die großen Komfortfähren setzen binnen 20 Stunden von Kiel nach Oslo über. Ebenfalls keine Wünsche übrig lassen die Schiffe an Norddänemark. Verbindungen bestehen unter anderem ab Hirtshals ins südnorwegische Kristiansand, nach Stavanger und ins westnorwegische Bergen. Auch kann nach Oslo und Langesund übergesetzt werden.
Die Anreise durch Dänemark ist sehr stressfrei. Einzige Hürde ist der dichte Verkehr im Ballungsraum Hamburg.

Eine Alternative stellt die Anreise über Schweden dar, entweder mit der Vogelfluglinie über den Großraum Kopenhagen in Dänemark, oder direkt ab Rostock über Südschweden. Mit Stau ist im Raum Hamburg und rund um Berlin zu rechnen.

Lange Fähren (Kiel-Oslo, Hirtshals-Stavanger/Bergen) sollten rechtzeitig vorab bestellt werden, also gut und gerne ein bis ein halbes Jahr im Voraus. Kürzere Verbindungen können teils sogar spontan genommen werden (Vogelfluginie) bzw. können ein paar Wochen vorab noch gebucht werden. Merke, je früher desto preiswerter.

Unterkunft

Wer es spontan mag, kann auf die zahlreichen Campingplätze des Landes zurückgreifen. Auf den meisten stehen gut bis sehr gut ausgestattete Hütten zur Verfügung. In touristischen Zentren sollten die Plätze vor 16 Uhr angesteuert werden.

Beliebt sind zudem die vielen Ferienhäuser des Landes. Eine Unterkunft direkt am Wasser muss jedoch mindestens ein Jahr im Voraus gebucht werden. Häuser, die etwas entfernt vom Ufer stehen, z.B. in Berg- oder Waldgebieten, können auch kurzfristig angemietet werden.

Wetter / Kleidung

Im Grunde sollte man auf alle Situationen vorbereitet sein. Leichte Bekleidung und Badesachen für warme Tage mit bis zu 30 Grad gehören demnach ebenso ins Gepäck wie regendichte Jacken, Fleecepullover und feste Wanderschuhe.

Geld

Vor der Abreise sollte sich zudem nach dem aktuellen Umtauschkurs informiert werden: https://www.valuta-kurser.no/valutakalkulator.
Die norwegische Währung ist die norwegische Krone. Im Deutschen wird diese NOK abgekürzt. Da dieses Wort im Norwegischen jedoch „genug“ bedeutet, ist hier die Kurzform nkr (norske kroner). Der Wechselkurs liegt derzeit bei etwa 1:9,7. Für einen Euro erhält man also knapp 10 Kronen. Der Kurs ist vor Ort in Norwegen am besten. Es kann fast überall mit Karte bezahlt werden, sogar geringe Beträge von umgerechnet 2 oder 3 Euro. Geld kann zudem an den so genannten „Minibanken“ abgehoben werden. Es fallen je nach Bank Gebühren von 1 bis 5 Euro an. Einige (wenige) deutsche Banken bietet auch kostenloses Geldabheben und Bezahlen im Ausland an.
Um schon vorab ein wenig Geld in der Tasche zu haben, lohnt es sich, in Deutschland rund 50 Euro vorab zu tauschen. Der Wechselkurs ist dann jedoch nicht gerade der beste. Bargeld wechseln in Norwegen nur noch sehr wenige Banken (Forex Bank Norge). Diese sind ausschließlich in Großstädten zu finden.

Versicherungen

Es lohnt sich der Abschluss einer privaten Auslandskrankenversicherung, die alle Eventualitäten abdeckt. Auch eine Mitgliedschaft im ADAC ist angeraten.
Behandlungen müssen zunächst vor Ort bezahlt werden.

⇒ Zurück zum Norwegen-Blog ⇒ Kategorien / Blog – Themenübersicht

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder von Winterreisen nach Norwegen.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen
Axel M. Mosler & Martin Schmidt: Erlebnis Hurtigruten

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.