Schnäppchenjäger auf See – Die besten Gratis- und Sparangebote auf Kreuzfahrten

Verfasst am 01.11.2018 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Kreuzfahrten sind purer Luxus, aber nicht immer so teuer wie erwartet. Um in Norwegen herumzuschippern, genüsslich an malerischen Fjorden vorbeizuziehen und unter dem skandinavischen Sternenhimmel zu träumen, muss nicht unbedingt pure Utopie bleiben: Wer bereit ist, ein Schnäppchen zu schlagen und an Bord sparsam zu sein, schafft das auch mit relativ kleinem Budget.

Im Bordcasino kann nicht gespart werden? Die richtige Roulette-Strategie macht’s möglich.

Dem potenziellen Urlauber stehen verschiedene Wege offen, Geld zu sparen, und das sogar im Bordcasino! Natürlich ist eine Spielbank normalerweise nicht der Ort, an dem die Mäuse im Portemonnaie bleiben, doch gibt es regelmäßig spannende Spezialangebote. Neben dem ohnehin eleganten Ambiente, das kennzeichnend für gehobene Kreuzfahrtschiffe ist, profitieren Passagiere von attraktiven Boni, die sich typischerweise wunderbar in die Gesamtkulisse einfügen. Aber auch an den Spielen kann eingespart werden! Das königliche Roulette-Spiel erfreut sich beispielsweise an Bord besonderer Beliebtheit, hier gilt es, mit geschickt eingesetzten Boni und der richtigen Roulette-Strategie vielleicht sogar noch etwas Extra-Geld hinzuzuverdienen. Das an Bord loszuwerden, ist nun wahrlich nicht schwierig!

Vor der Buchung geht das Sparen los

Doch wie gelangen wir überhaupt kostengünstig an Bord, um dort unsere ausgefeilte Roulette-Strategie unter Beweis zu stellen oder andere Schnäppchen zu schlagen? Hier gibt es gleich mehrere verschiedene Lösungen, die echte Sparfüchse längst erfolgreich ausprobiert haben: Kreuzfahrten sind sowohl für Frühbucher als auch für Last-Minute-Spezialisten besonders preiswert zu haben – wer sich bezüglich seiner Buchung aber im Mittelfeld aufhält, zahlt den vollen Preis. Für alle, die gegen den Strom schwimmen, gibt es Reisepreisrabatte zu erhaschen, ebenso wie eventuelle Kabinen-Upgrades, eine bezahlte Anreise oder andere lohnenswerte Vergünstigungen, die sich auch direkt auf das Urlaubstaschengeld auswirken. Die Augen jederzeit offenzuhalten, macht sich also bezahlt! Wer richtig spontan planen kann, setzt sich einfach auf die gepackten Koffer mit der Perspektive vor Augen, morgen schon in Norwegen zu sein.

Der Urlaubsreisemarkt funktioniert in jedem Sektor gleich: Immer gibt es eine Hauptsaison und Nebensaison, manchmal mit feinen Abstufungen, doch immer preislich sehr verschieden. Wer also sparen will, der macht sich zu Zeiten auf den Weg, die andere eher meiden. Zum Austausch erhält er nicht nur eine viel günstigere Kreuzfahrt, sondern auch ganz viel räumliche Freiheit: In der Nebensaison sind die Schiffe oft nicht einmal voll mit Passagieren beladen und auch an den Zielhäfen macht sich der Touristenmangel deutlich bemerkbar. Der Urlauber kann sich somit sehr viel besser entfalten und erlebt die echte Ursprünglichkeit seines Traumlandes, ohne den ganzen Rummel der Hauptsaison. Das Wetter mag zwar vielleicht nicht ganz so traumhaft sein, aber Norwegens Reize entfalten sich auch bei Herbstwind und tröpfelndem Regen, versprochen!

Rewards-Clubs ermöglichen satte Prämien

Wer zu den Stammgästen einer bestimmten Linie gehört, darf sich ebenfalls über satte Rabatte freuen. Tui Cruises hat dafür zum Beispiel „Mein Wohlfühlclub“ eingerichtet, der die Geldbeutel der treuen Kunden so gut es geht nicht nur beim Reisepreis, sondern auch bezüglich der On-Board-Attraktionen entlastet. Wer sich dort als Mitglied tummelt, der sichert sich die Chance auf Gutscheine, Internetpakte oder Bordguthaben. Er wird zu Spezialveranstaltungen eingeladen und besitzt allgemein einen durchaus angenehmen VIP-Status. Wer würde es sich nicht gefallen lassen, für weniger Geld mehr Service zu erhalten?

Im Jahreslauf finden immer wieder verschiedene Reisemessen statt, die auch von Kreuzfahrtanbietern zu Marketingzwecken genutzt werden. Berliner Bürger haben es besonders leicht, sie gelangen ruckzuck zur ITB, der Weltmesse des Tourismus, die jedes Jahr gewaltige Wellen schlägt. Hier geben sich die Global Player der Meere manchmal erstaunlich großzügig und gewähren auch angenehme Rabatte. Interessenten haben die Möglichkeit, gleich vor Ort zuzuschlagen und ihre Traumkreuzfahrt nach Norwegen inklusive eines günstigen All-Inc.-Pakets zu buchen, um auch während der Reise nicht zu viel auszugeben. Und falls wider Erwarten kein passendes Angebot dabei sein sollte, gibt es immerhin zahlreiche Inspirationen und Reiseträume zu holen. Ganz nebenbei lassen sich Kreuzfahrten auch direkt auf dem Schiff buchen, noch während des aktuellen Urlaubs. In diesem Fall sind ebenfalls satte Einsparungen zu erwarten, und außerdem fällt der Abschied am Ende der Reise gar nicht mehr so schwer, wenn die neuen Tickets bereits im Koffer liegen.

An Bord kann gespart werden

An Bord gilt es, Getränkepakete knallhart durchzurechnen, um herauszufinden, ob es nicht doch besser ist, jede Rechnung einzeln zu zahlen. Die eigenen Trinkgewohnheiten spielen dabei eine entscheidende Rolle, sodass für jeden sparsamen Passagier ein individuelles Ergebnis zustande kommt. Auch die Ausflugspakete sind auf diese Weise zu behandeln: Benötige ich tatsächlich den Reiseführer und sein ausgeklügeltes Programm, um mich an Land zu amüsieren? Wer selbständig loszieht, der spart auf jeden Fall bares Geld und erlebt vielleicht sogar mehr.

Wir sehen also: Preisgünstig muss keinesfalls „billig“ sein, ganz im Gegenteil! Manch glücklicher Passagiere bucht seine Kreuzfahrt zu einem Bruchteil des eigentlichen Preises und muss sich auch an Bord nicht allzu sehr einschränken, um sein Budget zu halten. Wichtig ist nur, im Vorfeld die Augen offenzuhalten und im richtigen Moment zuzuschlagen! Dann ist das Schnäppchen leicht geschlagen.

⇒ Zurück zum Norwegen-Blog ⇒ Kategorien / Blog – Themenübersicht

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder von Winterreisen nach Norwegen.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen
Axel M. Mosler & Martin Schmidt: Erlebnis Hurtigruten

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.