ulriken-treppen

Beitrag vom Freitag, 28. Oktober 2016

Treppenstufen zu verkaufen

Die Treppen und Wege hinauf auf den Ulriken, den mit 643 Metern höchsten Hausberg der Stadt Bergen, sind gelinde gesagt eine Katastrophe. Im Mai 2015 nahm ich den Abstieg vom Gipfel in Angriff und war am Ende froh, dass es meine Knie halbwegs überlebt hatten.
Seit Mai diesen Jahres nun bessern nepalesische Sherpas 750 Meter des Weges Stück für Stück aus, legen Stufen an und schaffen geschmeidige Übergänge. Es zeigt sich jedoch mittlerweile, dass für dieses 7 Mio. Kronen (rund 777.000 Euro) teure Projekt 3,5 Mio. Kronen fehlen. Zur Finanzierung des Restes werden nun Bürger der Stadt gebeten für je 5000 Kronen (rund 555 Euro) eine Stufe zu kaufen und so zur Vollendung dieses Vorhabens in zwei Jahren beizutragen.
Ich persönlich hoffe jedenfalls, dass es gelingt. Denn der Weg auf den Berg ist wirklich toll und man hat einen der besten Panoramablicke Westnorwegens. (Es soll jedoch nicht verschwiegen werden, dass es für Lauffaule auch eine Gondelbahn gibt …)

(Quelle)

Lesetipps

Unsere Empfehlungen