Urlaubsparadies Skandinavien – Die unzähligen Facetten des hohen Nordens

Verfasst am 26.10.2020 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Im Norden Europas erhebt sich Skandinavien aus dem Meer, das die Ostsee von der Weite des Atlantiks trennt. Westlich erstreckt sich Norwegen, im Nordosten Finnland. An der Ostküste ist Schweden zu finden und Dänemark bildet den südlichsten Teil Skandinaviens. Zwischen Schweden und Norwegen ragen von der Skagerrak-Küste im Süden bis zum Nordkap die Skanden, das Skandinavische Gebirge. Neben der faszinierenden Natur lockt Skandinavien mit seiner Kultur und den hinreißenden Metropolen. Altertümliches Flair und moderne Urbanität gehen Hand in Hand. Dieser Facettenreichtum im hohen Norden schlägt Touristen aus aller Welt in seinen Bann.

Norwegen – das Land der Gletscher und Fjorde

Wer über eine Reise nach Skandinavien nachdenkt, kommt an Norwegen mit seinen majestätischen Bergen und Fjorden sowie der atemberaubenden Schneelandschaft kaum vorbei. Urlauber können die vielseitige Natur in ihrer ganzen Pracht erleben, wenn sie die weltbekannten Trollstigen besteigen oder die gewaltigen Eismassen des Jostedalsbreen-Gletschers bewundern. Erleben sie das Rauschen des Butey-Waterfalls hautnah, kommen sie mit ursprünglichen Naturschauspielen in Berührung. Zu diesen gehören ebenfalls die Mitternachtssonne und die berühmten Nordlichter. Eine Rundreise durch Norwegen wird erst mit Abstechern nach Oslo und Bergen komplett.

Zu den beliebtesten Ausflugszielen in Norwegen gehören ebenfalls Trondheim und der Hardangervidda Nationalpark. Wünschen sich Urlauber einen erinnerungswürdigen Urlaub im hohen Norden, sind hier ein paar Tipps für den Norwegentrip:

– Wer ein Abenteuer für die kleine Geldbörse sucht, kann eine Nacht in einer kleinen Fischerhütte an den Fjorden oder Bergen verbringen und die Natur hautnah spüren.
– Zu Norwegen gehören mehr als 150.000 Inseln, sodass das Inselhopping zu den Top-Urlaubstipps für Entdecker gehört.
– Feinschmecker sollten einmal während ihres Urlaubs ein norwegisches Soft-is probieren.
– Wer ein zauberhaftes Fotomotiv sucht, fährt am besten mit dem Ruder- oder Motorboot auf einen der Fjorde und bestaunt die Pracht der Fjelle, der Berge.

Schweden – von pulsierenden Metropolen und verwunschener Landschaft

Urlauber lieben Schweden aufgrund der Vielseitigkeit des Landes. Lebhafte Städte mit faszinierenden Museen und beeindruckende Landschaften sind zu bewundern. Mit diesem Facettenreichtum gelingt es Schweden, jedes Entdeckerherz höher schlagen zu lassen. Nicht nur die Sehenswürdigkeiten sind eine Erinnerung Wert – auch die Gastfreundschaft der Schweden ist legendär. Wer hier einen Urlaub plant, kann sein Basislager in der schönen Hauptstadt Stockholm aufschlagen. Vorrangig die Altstadt der Metropole auf der Insel Stadsholmen fasziniert durch das quirlige Treiben. Gamla Stan prägen verwinkelte Gässchen mit versteckten Hinterhöfen sowie die berühmten roten und gelben Häuser.

Zu den Highlights der Stadt zählen die engste Straße Stockholms, Mårten Trotzigs Gränd sowie das Nobelmuseum. Urlauber, die sich in der Zeit zurückversetzen lassen wollen, sind in Visby genau richtig. Die Stadt wartet mit der St. Nikolai Kirche und einem zauberhaften botanischen Garten auf. Jährlich im August lockt die Mittelalterwoche in Visby. Dann tummeln sich auf dem großen Markt Ritter und messen in einem abenteuerlichen Turnier ihre Kräfte.

Neben Südschweden stellt der Abisko-Nationalpark in Lappland ein beliebtes Reiseziel für Naturliebhaber dar. Wanderfreunde erwartet hier auf den berühmten Wanderwegen wie dem Königsweg ein wahres Paradies. Im Winter verwandelt der Schneefall die Landschaft in ein Winterwunderland. Dann können Urlauber ein spektakuläres Naturereignis bestaunen, denn aufgrund der geringen Luftverschmutzung ist der Nationalpark einer der weltweit besten Orte, um die Polarlichter zu bestaunen.

Dänemark und Finnland – zwei Schönheiten Skandinaviens

Für Familien und Paare stellt Dänemark eines der schönsten Reiseziele in Skandinavien dar. Wer Erholung in der Natur sucht, kann sich über ein angenehmes Klima und eine schöne Landschaft freuen. An den beinahe 7.300 Küstenkilometern finden sich ausreichend Gelegenheiten, hohe Dünen und erfrischendes Wasser zu genießen. Auch stille Fjorde sind typisch für die dänische Naturschönheit. Dänemark besteht aus dem Jütland genannten Festland und dem Seeland. Hier befindet sich die Hauptstadt Kopenhagen, die mit zahllosen Sehenswürdigkeiten aufwartet. Eine davon ist die berühmte Nixe aus dem Märchen von Hans-Christian Andersen.

Insgesamt umfasst das Seeland fast 500 Inseln in der Nord- und Ostsee. Von diesen sind nur etwa 100 bewohnt. Planen Urlauber eine Reise nach Dänemark, müssen sie sich zunächst entscheiden, ob sie an die Ost- oder Nordsee möchten. Die Ostsee trumpft mit flachem Wasser und malerischen Stränden auf. Hier ist das perfekte Urlaubsziel für Familien mit kleineren Kindern. Dagegen sind an der Nordsee die Strände breiter und das Wasser wilder. Um im Ferienhaus Dänemark Nordsee Urlaub richtig zu genießen, sollten die Reisenden auf eine gute Lage und ausreichend Platz achten.

Ein Hauch von Dänemark: Die Insel Stråholmen an der Küste der Telemark. (c) Oskar Puschmann

Auch Finnland gehört zur vielseitigen Kulisse Skandinaviens und kann mit einer traumhaften Natur überzeugen. Winterlandschaften und zauberhafte Seen inmitten unendlicher Wälder erinnern an alte Märchen, die hier ihren Ursprung zu nehmen scheinen. Zu den Highlights für Urlauber gehören beispielsweise:

– Pallas-Yllästunturi-Nationalpark,
– Utö im finnischen Archipel,
– Åland und der
– Pyhä-Luosto-Nationalpark.

Island – das Land der Feen und Trolle

Zu Skandinavien gehört auch die grüne Insel, Island. Hier vereinen sich Naturspektakel aus Feuer und Eis. Ein beliebtes Reiseziel stellt die Hauptstadt Reykjavik dar. Die nördlichste Hauptstadt der Erde trägt ihren Namen „rauchende Bucht“ aufgrund der faszinierenden Landschaft ringsum. Dampfende Quellen wirken wie der Atem eines Drachen, der tief in der Erde ruht. Wer in Islands Natur ein Bad nehmen möchte, ist an der Blauen Lagune genau richtig. Der Heißwassersee hat ein Temperaturniveau zwischen 37 und 42 Grad Celsius. Seine typische Farbe verdankt das Wasser Kieselalgen.

Wie facettenreich der hohe Norden ist, kann auch der Golden Circle belegen. Unter den Tagesausflügen auf der Insel gilt er als Klassiker. Die Urlauber besichtigen Thingvellir, Geysir und Gullfoss. Der große Geysir ist der Namensgeber für alle Geysire. Obgleich er nur noch selten eruptiert, ist er ein wahrer Touristenmagnet. Um die heiße Wasserfontäne zu sehen, lohnt sich ein Blick auf Strokkur, das Butterfass. Hierbei handelt es sich um den kleinen Bruder des Geysirs. Seine Ausbrüche erfolgen regelmäßig im Abstand von fünf bis zehn Minuten. Dabei erreicht die Wassersäule eine Höhe zwischen 25 und 35 Metern.

 

Hinter dem Gullfoss verbirgt sich ein Wasserfall am Fluss Hvítá. Über zwei Stufen stürzt er in eine Tiefe von 30 Metern und zählt zu den beeindruckenden Naturschauspielen auf der Insel.

⇒ Zurück zum Norwegen-Blog ⇒ Kategorien / Blog – Themenübersicht

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder der Nordkapreise 2019.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen
Axel M. Mosler & Martin Schmidt: Erlebnis Hurtigruten

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.