Wird dies die Saison des Erling Håland?

Verfasst am 14.10.2019 | Abgelegt unter Zusatzrubrik Reisen

Norwegen ist das Land der schönen Ferienhäuser in traumhafter Landschaft und der weiten Fjorde entlang der Küste. Doch auch im Sport bringt das Land im hohen Norden immer wieder große Talente hervor. Ein weiteres steht kurz vor dem Durchbruch…

Letztes Jahr kannten ihn nur ein paar Fußball-Insider, doch seit diesem Sommer gehört Erling Braut Håland zu den europäischen Top-Talenten, denen man in dieser Saison den nächsten großen Schritt zutraut. Doch was ist über den Sommer geschehen? Wir werfen einen Blick auf die Karriere des jungen Norwegers. Kann dies seine Saison werden?

Fußball im Blut

Schon sein Vater Alf-Hinge Håland war Profifußballer und spielte überwiegend in England, unter anderem bei Manchester City und Leeds United. So kam es, dass Erling in der englischen Arbeiterstadt geboren wurde. Zurück in Norwegen begann er das Fußballspielen beim Bryne FK und wechselte vor zwei Jahren zum Molde FK, der zu jener Zeit von dem heutigen United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer trainiert wurde. Hier setzte sich der Mittelstürmer auf Anhieb durch. In 50 Einsätzen gelangen Håland starke 20 Tore. Diese Leistungen brachten ihn natürlich auf die Zettel der internationalen Scouts.

Der Schritt zu RB

Kein Wunder, dass zeitnah die ersten Angebote der großen europäischen Clubs im Hause Håland einflogen. Juventus Turin war an dem Ausnahmetalent dran und auch Manchester United hat angeklopft. Doch Haland entschied sich für Red Bull Salzburg, wohlwissend, dass der Wechsel von Martin Ødegaard, einem ähnlich großen Talent, zu Real Madrid ein paar Jahre zuvor nicht gerade förderlich für die Karriere war. Stattdessen machte also Salzburg das Rennen. Gegenüber Laola1.tv sprach Håland auch davon, dass RB für ihn die beste Lösung gewesen sei. Die Österreicher überwiesen knapp vier Millionen Euro nach Molde. Dementsprechend erfreut zeigte sich RB-Sportdirektor Christoph Freud: „Håland ist eines der größten Talente im europäischen Fußball. Dass er trotz Angeboten von etlichen Großklubs zu uns wechselt, macht uns stolz und zeigt, dass wir uns in Europa schon einen richtig guten Namen gemacht haben“, so Freud gegenüber dem Sportportal SPOX. In der Tat gilt Red Bull Salzburg als perfektes Sprungbrett für junge Talente und hat in der vergangenen Saison auch auf europäischer Ebene für Furore gesorgt.

Eine furiose U20-WM

Im Sommer stand dann für Håland die U20-WM in Polen an. Zwar verlief das Turnier für das norwegische Team nicht ganz so berauschend, nach der Vorrunde musste man bereits die Koffer packen, doch Håland ließ die Fußballwelt inklusive Sportbuzzer und Co. trotzdem aufhorchen. Beim 12:0 Kantersieg über Honduras steuerte der Stürmer neun Treffer bei. Eine unglaubliche Leistung, mit der er natürlich Geschichte schrieb und sogar die Torjägerkanone des Turniers einheimste. In Salzburg wird man sich ob der guten Leistungen sicher gefreut haben.

Die Form konserviert

Und tatsächlich scheint es, als habe Håland seine Gala-Form aus der Weltmeisterschaft mit in die neue Saison nehmen können. Schon in der Vorsaison unter Marco Rose spielte er wichtige Minuten in der Rückrunde. Nun ist Håland aber vollkommen angekommen und ist Kern der Salzburg-Offensive. In fünf Spielen gelangen ihm bereits sieben Treffer und drei Vorlagen. Wenn er diese Quote bis zum Saisonende halten könnte, dürfte den Salzburgern eine Rekordablöse ins Haus stehen. Immerhin hat Håland noch bis 2023 einen Vertrag.

Plant RB Leipzig den Coup?

Mit knapp 19 Jahren steht Håland aber natürlich immer noch erst am Anfang seiner Karriere. Vielleicht wäre der Schritt zu einem europäischen Topclub à la Manchester oder Madrid noch ein wenig zu früh gewesen. Klar ist auch, dass er bei Salzburg derzeit beste Gegebenheiten vorfindet. Allerdings gilt das auch für den Schwesterverein in Leipzig. Es ist keine Seltenheit, dass ambitionierte Spieler aus Salzburg, ehe sie den Schritt zu einem ganz großen Club wagen, zunächst nach Leipzig gehen. Seit dem Aufstieg in die erste Liga hat Leipzig sich einen Namen gemacht und gehört bei den Bundesliga Wetten von Betway mit einer Quote von 21,00 (Stand 30.8.) zu den Geheimfavoriten auf die Meisterschale. Zwar wurde der Vertrag mit Nationalstürmer Timo Werner gerade erst verlängert, doch sollte Håland weiter so treffen wie in den ersten Spielen der Saison, dürften die Verantwortlichen um Ralf Rangnick und Oliver Mintzlaff bereits im Winter ihre Fühler nach dem jungen Norweger ausstrecken.

Nagelsmann als Pfund für Leipzig?

Immerhin hat Leipzig auch ein gutes Pfund auf seiner Seite. Julian Nagelsmann ist ein Trainer, mit dem viele junge Spieler zusammenarbeiten wollen. Der Trainer ist ebenfalls noch so sehr jung und findet immer einen guten Draht zu den Spielern – vielleicht nimmt er ja auch schon ein paar Norwegisch-Kurse, um den jungen Stürmer zu überzeugen. Zudem gilt er auf taktischer Ebene zu einem der aufstrebenden Trainer Europas.

So ist es nicht völlig abwegig, dass der nächste Club in der Vita Erling Hålands RB Leipzig lauten könnte. Der Durchbruch steht jedenfalls kurz bevor.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung. Glücksspiel kann süchtig machen.

⇒ Zurück zum Norwegen-Blog ⇒ Kategorien / Blog – Themenübersicht

Norwegeninfos:

wegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder der Nordkapreise 2019.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen
Axel M. Mosler & Martin Schmidt: Erlebnis Hurtigruten

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.