25 Jahre Suleskarvegen

Verfasst am 21.07.2015 | Abgelegt unter Südnorwegen, Westnorwegen / Mittelnorwegen

Im Jahre 1990, also vor 25 Jahren, wurde die Verbindung zwischen Brokke im Setesdal und Suleskar im Sirdal eröffnet. Diese führt bis auf 1050 m Höhe und ist somit die höchste Passstraße Südnorwegens (Wintersperre von November bis Ende Mai).

Laut Eigenwerbung ist die Straße etwas für „Menschen mit Zeit“. Das stimmt! Besonders breit ist der Weg nicht und kurvig obendrein. Zudem laden die Weiten der Hochebene Sirdalsheiene zu zahllosen Stopps und Wandertouren ein.

Suleskard KarteDie heutige Tourismusstraße umfasst jedoch nicht nur diese eine Verbindung, sondern auch Nebenstraßen in der nördlichen Telemark und in der Umgebung des Lysefjords im Südwesten. Unterwegs gibt es viel Besuchenswertes. Über die Sehenswürdigkeiten soll die Seite suleskarvegen.no informieren. Leider ist die Homepage nicht so wirklich gut gelungen. Es fehlen zahllose Detailinformationen und es sind dort Dinge zu lesen wie, dass die „für MC erzeugt wurde“. Dies soll nichts anderes meinen, als dass sich Motorradfahrer auf dem Suleskarvegen besonders wohl fühlen werden. (Das Übersetzungsprogramm hat da wohl einen Streich gespielt …)

Ich habe euch anhand der interaktiven Karte auf der Seite suleskarvegen.no mal ein paar Sehenswürdigkeiten herausgesucht. Es gäbe über die einzelnen Attraktionen viel zu erzählen. Leider lässt suleskard.no einen da wie gesagt im Stich. Rein zeitlich kann ich nun dieses Versäumnis nicht ausbügeln, werde aber sicher in den kommenden Monaten mal einige der Attraktionen näher vorstellen. Insofern dient diese Liste nur als kleiner Überblick darüber, wie vielfältig die Region ist.

Nr. 8 – Søya Gardsutsalg og hytteutleie – Gemütliche Hütten und Hofverkauf lokaler Spezialitäten
Nr. 9 – Limagarden Bygdatun – Originale Hofanlage aus dem 19. Jahrhundert
Nr. 11 – Uburhedlaren – Höhle unter großem Felsblock und Zufluchtsort während des Zweiten Weltkriegs
Nr. 14 – Norsk Vegmuseum Dirdal – Museum über die Schwierigkeiten des Straßenbaus in Norwegen
Nr. 16 – Månafossen – toller 96-Meter-Wasserfall
Nr. 19 – Gloppedalsura – riesige Felsmoräne – mehr Infos
Nr. 20 – Fossanmoen Islandshestsenter – Reiten auf Islandpferden
Nr. 22 – Landa Fortidslandsby – nachgebautes Dorf aus der Bronzezeit
Nr. 27 – Lysefjorden sjokolade – kleine Schokoladenmanufaktur in Eiane / Forsand
Nr. 28 – 36 – Region Lysefjord, mit Felskanzel Preikestolen, Flørli 4444, Kjerag
Nr. 45 – Sirdal Fjellmuseum – Gebirgsmusuem
Nr. 49 – Hilleknuten – Berg mit tollem Panoramablick
Nr. 53 – Demningen ved Svartevatn – großer Staudamm
Nr. 56 / 68 / 73 – Freilichtmuseen im idyllischen Setesdal
Nr. 60 – Syvartun – Silberschmiede im Setesdal
Nr. 69 – Byklestigen – lohnender Wanderweg im Setesdal
Nr. 74.1 – Vatnedalsdammen – großer Staudamm
Nr. 86 – Grimdalstunet – historische Hofanlage
Nr. 87  – Åmdals verk gruver – Gruben des ehemaligen Kupferwerks
Nr. 91 – Historisches Dalen Hotel
Nr. 94 – Telemarkskanalen – Endpunkt in Dalen
Nr. 95 – Eidsborg Stabkirche und Freilichtmuseum Vest-Telemark museum
Nr. 97 – Ravnejuv – Rabenschlucht
Nr. 98 – Atemberaubende Wanderung: Lårdalstigen

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Ausgewählte Kameras:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Orte: Oslo, Oslo 2, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.