Elektromobilität in Norwegen

Verfasst am 23.09.2016 | Abgelegt unter Gesellschaft / Leben in Norwegen, Politik / Wirtschaft / Wissenschaft, Projekte_interessante

Reist man durch Norwegen so fällt eines auf: Das Land hat Strom im Überfluss. Dieser stammt zu 99% aus sauberen Energiequellen, also aus Wasserkraft oder Windgeneratoren.
Da liegt es nahe, auch auf Elektromobilität zu setzen. Norwegen fördert diese seit vielen Jahren konsequent, durch geringere Fahrzeugpreise, zahllose Ladestationen (auch auf dem Land), steuerliche und andere Vergünstigungen.
2015 gingen von 150.000 Neuzulassungen 44.530 auf das Konto von Hybrid- oder Elektroautos. Letztere sind in Norwegen am EL-Kennzeichen zu erkennen. 70.000 von diesen sind bereits vergeben und bald werden keine mehr übrig sein, denn nur 99.999 sind maximal möglich. Nachfolger soll die Kennzeichnung EK sein.

Ab 2025, so ein derzeitiger Plan der Regierung, sollen nach Möglichkeit nur noch Fahrzeuge mit alternativen Antrieben zugelassen werden.
Doch nicht nur PKW sollen mit Strom betrieben werden. Eine erste Elektrofähre ist bereits in Betrieb und Hurtigruten legte kürzlich Pläne für den Bau von drei Expeditionsschiffen mit Hybritantrieb vor.

Eines der populärsten Elektroautos Norwegens ist der Tesla. Der Sportwagen ist im Vergleich zu anderen mit Benzin betriebenen Modellen äußerst günstig. Sogar Tesla-Taxis sind im Einsatz.

Norwegen selbst produzierte und produziert ebenfalls Elektrofahrzeuge. Ein beliebtes Modell war einst der Think, dessen Produktion jedoch 2011 eingestellt wurde. Als kleines Individualfahrzeug für den Stadtverkehr wird heute nur noch der Buddy in Norwegen hergestellt.

 

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Ausgewählte Kameras:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Orte: Oslo, Oslo 2, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.