Fahrt auf den Ulriken in Bergen

Verfasst am 28.05.2015 | Abgelegt unter Bergen, Westnorwegen / Mittelnorwegen

Ich berichtete ja bereits von der Recherchereise nach Bergen und über den Fløyen. Einen Tag später, am 23.5., besuchten wir einen weiteren Hausberg Bergens, den 643 Meter hohen Ulriken. Hier hinauf führt eine Gondelbahn, die hinter dem Haukeland Krankenhaus startet (Touristenbus ab Fischmarkt oder Bus Nr. 2 bis Haukeland Sykehus).
Ist es auf dem Fløyen Ende Mai schon recht frühlingshaft, so ist es auf dem Ulriken hingegen noch recht rau. Man merkt, dass der Winter erst vor Kurzem die Segel streichen musste. Als letzten Gruß hinterließ er ein paar Schneereste.

Die Fahrt in die Höhe ist recht kurz und nuch ein paar Minuten vorbei. Die Zeit sollte man genießen, denn unterwegs bieten sich spektakuläre Blicke auf die Stadt und die Fjordlandschaft der Umgebung. Besonders beeindruckt mich immer der „Fußballer“, wie ich ihn nenne. Ihr seht in in der Bildergalerie unten.

Auf dem Gipfel angelangt pustete uns ein straffer Wind ins Gesicht. Es war deutlich zu spüren, dass man soeben dem norwegischen Hochgebirge einen Besuch abstattete. Immerhin, sollte es zu stürmisch werden, so kann man sich in das moderne, schicke Restaurant zurückziehen und sich aufwärmen.

Ein Tipp: Es ist möglich, so wie wir es taten, den Weg bergab zu Fuß anzutreten. Der Pfad beginnt rechts neben dem Ausgang am Betonplateau. Man kann zwei Wege wählen, den direkten, oder jenen nach links, der einer Steinmoräne in einem Seitental folgt. Beide Strecken sind schön, jedoch äußerst anstrengend! Man benötigt dringend wasserdichte, rutschfeste Bergschuhe. Oft muss man sich an das Geländer klammern, um nicht wegzurutschen oder um die großen Gesteinsblöcke zu überwinden. Das geht mächtig auf die Knie und ist für Kinder unter 12 Jahren absolut nicht zu empfehlen.

Immerhin, wir schafften die Herausforderung. Wir wählten den linken Weg. Dieser kommt an der Jugendherberge Montana heraus, die umrundet und so wieder zur Talstation der Gondelbahn gelangt.

Hier ein paar Eindrücke:.

 

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,