Wanderung zu den Felsen des Gygrestolen

Verfasst am 25.02.2015 | Abgelegt unter Ostnorwegen / Telemark, Sport / Freizeit / Wanderungen

An der Telemark, einem Landstrich rund 200 Kilometer westlich von Oslo, fahren viele vorbei, oder schnell hindurch. Dies geschieht absolut zu Unrecht, denn nicht umsonst wird die Telemark auch „Norwegen in Miniatur“ genannt.
Lässt man sich nun auf diesen lieblichen Landstrich ein, so wird man viele nur wenig bekannte Naturwunder entdecken. Eines ist der „Stuhl der Gygra“ (Gygrastolen), eine sagenumwobene Felsformation oberhalb des Ortes Bø i Telemark.
Angeblich soll in der Region eine Gyger, also das weibliche Gegenstück zu den Jotun-Trollen, gewohnt haben. Als nun das Christentum auch in Bø Einzug hielt, erboste sie sich darüber so sehr, dass sie riesige Felsbrocken in Richtung der Gårakirche zu werfen begann. Irgendwann beruhigte sie sich, doch die Steine räumte die Dame nicht weg … Und von diesen geht weiterhin Gefahr aus, denn sollten sie eines Tages in den See Uvdalstjønnet stürzen und das Wasser dann bis zur Türschwelle des Hofes Uvdal Gard ansteigen, ist es aus und vorbei mit der Welt!

Rein geologisch betrachtet handelt es sich beim Gygrestol um einen Gneisgranit. Die Formation und das große Blocksteinfeld entstand durch Frostsprengung während der letzten Eiszeit.
Der Wald der Region hat Urwaldcharakter, mit Kiefern und Linden. Es gedeihen kalk- und wärmeliebende Pflanzen.

Wanderung: Ein 7 Kilometer langer Pfad führt über 350 Höhenmeter hinauf zu den Steinen. Für die etwas anstrengende, mittelschwere Drei-Stunden-Tour sollte man gute Wanderschuhe tragen.

Anfahrt: Ab Bø auf der Rv 359 Richtung Lunde. Nach 4 km nach Tveiten abbiegen. Nach 6,2 km an der Weggabelung links halten. Infotafel am Parkplatz.

Detaillierte Lage-Karte und Fotos; Weitere Bilder
Lage des Gygrestolen auf google maps

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,