Wankelmütiger Schwedischer König

Verfasst am 09.01.2014 | Abgelegt unter Aktuelles - Nyheter, Feste / Traditionen / Festivals

Dieses Bild von Oscar Wergeland zeigt die Verabschiedung des neuen, fortschrittlichen norwegischen Grundgesetzes in Örtchen Eidsvoll, am 17. Mai 1814. Mit dem Gesetz erklärte das Land seine Unabhängigkeit von Schweden. Zwar wurde diese auf Drängen der Unionsmacht zunächst nur innenpolitisch vollzogen, der Tag stellt jedoch trotzdem einen bedeutenden Wendepunkt in der norwegischen Geschichte dar.
Zum diesjährigen 200. Jubiläum sind nun Staats- und Regierungschefs aus verschiedenen Ländern geladen. Auch erging als Zeichen der Versöhnung und der Verbrüderung der nordischen Nationen eine Einladung an das dänische und das schwedische Königshaus, die ja beide über Jahrhunderte hinweg über Norwegen regierten. Nachdem nun Königin Margrethe II zu Dänemark ihr Kommen zusagte, schlug Carl XVI Gustav von Schweden die Einladung erstmal mit der Begründung aus, dass er generell nicht an Nationalfeiertagen anderer Nationen teilnehme. Fast alle norwegischen, und sogar viele schwedische Historiker schätzen dies als eine wenig feinfühlige, diplomatisch äußerst ungeschickte Reaktion ein, die das vielerorts in Norwegen vorherrschende Gefühl der Überheblichkeit des schwedischen Nachbarn weiter verstärkte. Die Reaktionen norwegischer Bürger auf Facebook waren daraufhin überwiegend durch Häme geprägt. „Er hat wohl noch nicht verdaut, dass er nicht mehr über Norwegen regieren darf“ und „Wir brauchen den nun wirklich nicht, um ordentlich feiern zu können.“, war da u.a. zu lesen.
Nun war am 9.1. plötzlich zu lesen, der schwedische König komme nun doch – nachdem er mehr Informationen über die Art der Veranstaltung und die Auswirkungen seines Nichtkommens bekommen habe. Also ganz ehrlich: Als schwedischer König sollte man ein solches Datum im Sinne gutnachbarschaftlicher Beziehungen schon auf dem Schirm haben. Und nun zu kommen, nur damit der Ruf gewahrt beleibt, ist und bleibt reichlich peinlich!

Hier könnte Ihre Anzeige stehen.
Infos gerne per Mail: Norwegen-Service, Martin Schmidt
post@norwegeninfo.net

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Ausgewählte Kameras:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Orte: Oslo, Oslo 2, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.