Mord und Totschlag zu Ostern

Verfasst am 24.04.2014 | Abgelegt unter Ostern - Påske, Wohnen in Norwegen - Blog

Ostereier, Osterhase, Osterspaziergang?
Naja, so fast! Ostereier, ja! Die werden auch hier versteckt und gesucht. Aber nicht gefärbte echte Eier, sondern die bunten Pappeier, die sich so schön mit allerlei Süßem füllen lassen. Und da leuchten auch norwegische Kinderaugen, wenn sie auf Grasdächern kleiner Hütten auf dem Gipfel eines gerade erklommenen Berges so eins finden. „Papa, heb mich mal hoch, da oben ist was!“

Aber gleich mehrere kleine Dinge werden hier nicht gesucht. Außer… im Lehrerzimmer! Da habe ich am Sonntag den Osterhasen aus dem Fenster hüpfen sehen. Mal sehen, ob sie alles finden. Einige Sachen sind in…. Nein!!! Das verrate ich jetzt nicht. Das hier wird nämlich auch von einigen der Suchenden gelesen. :D Sorry, so einfach machen wir es nicht. Der Osterhase und ich. :D Eines ist aber definitiv klar: Verstecken und Zusehen macht hundertmal  mehr Spaß, als selbst zu suchen. (Danke, dass ihr den Unsinn mitmacht, meine lieben Norweger. Und das am ersten Schultag nach den Ferien!)

Und was sind nun norwegische Traditionen? Krimi und Ski! Krimis waren hier schon Wochen vorher in der Werbung im Fokus. Und wer sich über diese Kombination von Ostern und Krimis wundert, der findet, wie ich, Rat auf Martins Seite.

Nur Ski…? (übrigens auch hierzu aufklärendes bei Martin zu lesen) Dieses Jahr ist Ostern 20 Tage später als 2013. (Das weiß ich noch so genau, weil es so ein wunderschöner Tag war. Ostern im Cardiff. In einem Meer aus Osterglocken! Eine ganz liebe Umarmung an die beiden, die diesen Tag so besonders gemacht haben.) Vor 20 Tagen… ja! Da habe ich auf Ski gestanden. Da war Schnee. Aber jetzt? Ich sehe es in weiter, weiter Ferne. Da liegen noch so ein paar Krümel… oben auf dem Ruten. :D EIN GLÜCK! Kein Grund für mich sich den Schnee noch einmal von unten anzusehen. Aber durch anfänglich nicht so schönes Wetter mehr als genug Zeit zum Krimi lesen. Und so habe also auch ich Ostern mit ein bisschen Mord und Totschlag verbracht. Geht die nächsten Wochen sogar noch weiter. Hab es nicht ganz geschafft. Es war nämlich grad am Wochenende so schönes Wetter, dass die Osterspaziergänge dann doch etwas ausgedehnter waren. Ostersonntag nach der Kirche (und nach dem kleinen Schulbesuch, um den Osterhasi reinzulassen) ging es erstmal auf Tour. Und Freitag und Montag… :D

Aber spannend war überraschenderweise auch der Kirchbesuch. Es war nicht der erste hier und ich habe das schon vorher gemerkt. Ich bin ja nun wirklich nicht gerade der regelmäßigsten Kirchgänger, aber irgendwie muss ich da doch echt geprägt sein. Denn da sitzt der kleine Katholik in der protestantischen Kirche – Lieder schön, Predigt interessant und vieles ist bekannt, aber irgendwie zuckt ständig die Hand. Wer hätte gedacht, dass mir mal das Bekreuzigen fehlen würde? :D Hier ist was los! (Und ich weiß ganz genau, wer hier jetzt heftig lacht! Ich hör dich fast. Da sprechen wir noch drüber!)

Ich wünsche euch allen nachträglich Frohe Ostern!

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…