Norwegen für Anfänger – auf Kreuzfahrt mit Celebrity Cruises

Verfasst am 06.07.2017 | Abgelegt unter Reisen in Norwegen

Norwegen, das sind malerische Fjorde, idyllische Küstenstädte, traumhafte Landschaften und freundliche Skandinavier: Kurz gesagt: das Land ist für Freunde Skandinaviens ein absolutes Must-see. Um möglichst viel von diesem riesigen Land auf einer Reise zu erleben, empfiehlt es sich, mit dem Kreuzfahrtschiff entlang der Küste zu reisen. Gerade Norwegen-Newbies bekommen so einen perfekten Überblick über das Land und können später dann ja auch eigene Städtereisen in die Hauptstadt Oslo, nach Bergen, Stavanger oder einfach auch raus in die für sie am interessantesten Landesteile unternehmen. Einige der interessantesten Hotspots Norwegens lernen Sie schon in den 8 Nächte langen Kreuzfahrten der Kreuzfahrtlinie Celebrity Cruises kennen.

Norwegen sehen, staunen und relaxen

Ehe es nach Norwegen geht, legen Sie ganz klassisch für viele Kreuzfahrten in good old England ab. Von Southampton geht es mit Unterbrechung von einem ganzen Tag auf See zunächst in die alte Hansestadt Bergen. Die zweitgrößte Stadt Norwegens, wurde passend zum Namen auf sieben Bergen errichtet. Unbedingt anschauen sollten Sie sich hier die Festungsanlage Bergenhus, aber auch ein Spaziergang durch den wunderschönen Bezirk Bryggen mit seinen berühmten bunten Holzhäusern sowie eine Standseilbahn-Fahrt hinauf auf den Hausberg Fløyen lohnen.

In Bergen und um Bergen und um Bergen herum findet sich fast an jeder Ecke ein Fjord. Bezeichnend, dass die Stadt am Inneren Byfjord den Spitznamen „Das Tor zu den Fjorden“ trägt. Das alles können Sie sich selbst gut zu Fuß erschließen oder aber Sie nehmen an einem der mannigfaltigen, von erfahrenen Guides geleiteten Ausflüge teil, die Ihre Kreuzfahrtgesellschaft vor Ort anbietet. Zurück an Bord legen Sie die Füße hoch, wählen eines der vielen Restaurants an Bord für Ihr Abendessen aus und genießen Sie die Aussicht. Wenn Ihr Schiff gegen 20 Uhr wieder in See sticht, gönnen Sie sich vielleicht obendrauf noch eine relaxende Behandlung im örtlichen Spa und genehmigen sich dann noch ein paar der schmackhaften Drinks in den diversen Bars an Bord.

Norwegischer Jugendstil: Alesund und Kaiser Wilhelm

Den Begriff „Jugendstil“ bringt man in Deutschland eigentlich nicht in Zusammenhang mit Norwegen, sondern eher mit deutschen Städten wie München, Darmstadt oder Leipzig. Auf dem nächsten Ziel der Kreuzfahrt, im wahr gewordenen Traum jedes Jugendstil-Enthusiasten namens Ålesund, werden Sie eines besseren belehrt. Wie fast die gesamte norwegische Küste geprägt von den drei Landschaftsmerkmalen „Berge, Fjorde, Inseln“ ist das Städtchen mit seinen gut 45.000 Einwohnern, ein echter Touristenmagnet. Die prachtvolle Jugendstilarchitektur ist zu einem Großteil dem einstigen deutschen Kaiser Wilhelm zu verdanken. Aber wie das?

Ganz einfach: Der deutsche Kaiser als großer Freund Norwegens hatte sich spendabel gezeigt, mehrere Schiffe der Reichsmarine mit sofortigen Hilfslieferungen losgeschickt und für die Finanzierung eines Wiederaufbaus gesorgt, als fast die gesamte Stadt im Jahr 1904 einem riesigen Brand zum Opfer gefallen war. Die vorherige Holzhaus-Architektur wurde aufgegeben und in nur sieben (7!) Jahren der gesamte Ort neu errichtet – (vgl. hierzu bitte den BER, 1. Spatenstich am 5. September 2006, geplante Eröffnung (Stand Sommer 2017): 2018, oder 2019, vielleicht auch 2020 …).

Wandeln Sie hier durch die Kaiser-Wilhelm-Straße, besuchen Sie das Jugendstilzentrum in der Schwanenapotheke, um die gesamte Geschichte von Stadtfeuer und Wiederaufbau auch bildlich zu erleben und wenn Sie Fußballfan sind, besuchen Sie das Geburtshaus der norwegischen Fußball-Legende Jan Åge Fjørtoft! Und wenn wir gerade bei Rasensport sind: Wie wäre es mit einem Picknick auf dem Rasen des Oberdecks unter der Mitternachtssonne? Ja, dort ist ein echter Rasen, auf dem bei Besuch des Lawn Club Grills sogar echtes Barbecue gegrillt wird.

Weltnaturerbe Geirangerfjord

Von Ålesund führt die weitere Fahrt in den Geirangerfjord, den wohl bekanntesten Fjord Norwegens, einem Weltnaturerbe der UNESCO. 15 Kilometer führt Sie der Fjord mit seinem fast senkrecht aufragenden steilen Felswänden, die bis auf Hochgebirgsniveau reichen, bis zum gleichnamigen Örtchen Geiranger. Während wahrscheinlich alle an Bord durchgehend mit dem Fotografieren beschäftigt sind, sollten Sie die Berge, das Panorama und den Blick auf die Wasserfälle namens „Die sieben Schwestern“ am besten pur genießen. Die Schönheit der Natur sucht weltweit ihresgleichen!

Und spätestens an diesem Punkt Ihrer Reise hat Norwegen Sie gefangen. Wer einmal durch diesen Fjord gefahren ist, der möchte mehr sehen. Treffender gesagt: Der MUSS mehr sehen und wird mit Sicherheit noch öfter nach Norwegen kommen und das Land erleben bzw. erfahren wollen. Ob auf einer ausführlicheren Kreuzfahrt oder im Wohnmobil, ob auf einem selbst organisierten Trip durch die Natur, einem City-Trip in die Hauptstadt Oslo oder bei einem Besuch des Nordkaps. Denn Norwegen verzaubert jeden.

Über Stavanger, und die Nordsee zurück nach Southampton

Das wird Ihnen auf der letzten norwegischen Station Ihrer Kreuzfahrt erneut bewusst: in Stavanger. Vielleicht haben Sie Glück und sind im Mai pünktlich zum MaiJazz-Festival vor Ort, wenn die Stadt nur so vor Jazz vibriert. Aber auch sonst hat die viertgrößte Stadt Norwegens ihren Reiz. Die Altstadt mit ihren historischen Holzhäusern ist ein beliebtes Motiv und lädt zum gemütlichen Bummel ein. Und Naturliebhaber fahren ein wenig raus, erklimmen über einen längenmäßig kurzen, aber ziemlich steilen Wanderweg den dortigen Berg und genießen den Anblick des Månafossen, eines aus 92 Metern herabfallenden Wasserfalls.

Am Ende dieses Tages verlässt Ihr Kreuzfahrtschiff Norwegen in Richtung Southampton, England. Den gesamten folgenden Seetag lang sollten Sie sich an Bord der Silhouette verwöhnen lassen, ein letztes Mal in Ihrem Lieblingsrestaurant speisen, am Pool entspannen oder im Spa und vielleicht auch schon überlegen, wohin Ihre nächste Norwegenreise Sie führen soll, denn wir sind uns sicher: Sie kommen bestimmt wieder!

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…