Wisting

Beitrag vom Montag, 28. Oktober 2019

Wisting und der Tag der Vermissten – Buchtipp

(Werbung) Heute trudelte das Buch „Wisting und der Tag der Vermissten“ des bekannten norwegischen Krimiautoren Jørn Lier Horst ein.
Es ist der erste Teil der Cold Cases Serie, bei der Komissar William Wisting alte, ungelöste Fälle wieder ans Tageslicht holt und aufarbeitet. Das verspricht Spannung und Dramatik.
Da das Buch erst am 1. Oktober erschien, habe ich es bisher erstmal nur durchblättern können. Aber es liegt schon bereit. Ich freue mich auf eine spannende Lektüre, denn Jørn Lier Horst weiß, wovon er spricht, arbeitete er doch selbst einmal für die Kriminalpolizei.

Nachtrag: Ich habe das Buch mittlerweile gelesen, nein, ich muss besser sagen: verschlungen. Ich kann nur sagen, die Lektüre lohnt sich. Der anstehende Fall wird mal anders aufgerollt, als in anderen Krimis, und das weiß zu gefallen. Was vielleicht den einen oder anderen stören mag ist, dass die Protagonisten, inklusive des Komissars, etwas wenig detailreich charakterisiert werden. Mir persönlich gefällt das eher, bietet es doch Raum für eigene Interpretationen. Von meiner Seite gibt es also eine dicke Empfehlung für dieses spannende und fesselnde Buch.

Ihr könnt das Buch bei Amazon versandkostenfrei bestellen.

Abgelegt unter

Nächster Artikel

28. Oktober 2019

Vorheriger Artikel

28. Oktober 2019

Lesetipps

Unsere Empfehlungen