Alpinskifahren in Norwegen – Ein Überblick

Verfasst am 03.02.2016 | Abgelegt unter Sport / Freizeit / Wanderungen

Norwegen ist das perfekte Land für Skifahrer – für Familien, die ruhige, angenehme Pisten hinab gleiten wollen, und für Abenteurer, die das einmalige Erlebnis suchen!

Tipp: Alle Skigebiet findet ihr über eine einfache Suche bei google.

Überblick und Rekorde

Insgesamt gibt es in Norwegen 655 Skilifte, zum Vergleich sind es in Schweden 610 und in Finnland 263. Diese verteilen sich auf rund 110 kleine und größere Skizentren, von denen die meisten jedoch regionale Anlagen für die Lokalbevölkerung sind. Internationalen Standard und eine entsprechende Größe weisen u.a. Hafjell, Kvitfjell, Hemsedal, Trysil, Geilo, Beitostølen und Oppdal auf. Trysil hat die meisten Lifte, 31 an der Zahl, und ist damit das viertgrößte Einzelskigebiet Skandinaviens. Das Gudbrandsdal hingegen fasst zwar insgesamt 43 Lifte in einer Liftkarte zusammen, was theoretisch Platz zwei bedeuten würde. Die Anlagen liegen jedoch bis zu zwei Stunden auseinander.
In Hemsedal gelangt man im Winter mit dem Lift bis auf eine Höhe 1450 Metern. Skandinavischer Rekord! Im Juli führen die Lifte des Sommerskigebietes am Galdhøpiggen sogar auf 2200 Meter hinauf.
Den größten Höhenunterschied Nordeuropas haben die Pisten am Norefjell bei Oslo aufzuweisen, 1008 Meter.
Das nördlichste Skigebiet der Welt liegt ebenso in Norwegen und ist in Skaidi bei Hammerfest in der Provinz Finnmark zu finden. Die zwei Lifte haben einen Höhenunterschied von 270 Metern.

Besondere Skigebiete

Die größten und schneesichersten Skigebiete liegen im Osten des Landes, im Hallingdal, im Gudbrandsdal (LIllehammer) und in Richtung der schwedischen Grenze (Trysil). Die spektakulärsten Anlagen sind jedoch teilweise in anderen Regionen zu finden.

Wer das Off-Pist-Vergnügen liebt, sollte Røldal in Hardanger wählen. Die meisten Pisten liegen jenseits der Baumgrenze. Zudem hat die Region rekordverdächtige Schneehöhen von bis zu 5 Metern aufzuweisen.
Sagenhaft viel Schnee und traumhafte Tiefschneebedingungen bieten auch Myrkdalen bei Voss, der Ort Voss selbst und Stranda. Von den Pisten in Stranda hat man zudem einen einmaligen Blick hinab auf das Azurblau der Fjordlandschaft Westnorwegens.
Unvergleichbar ist auch die Aussicht von der Anlage im nordnorwegischen Narvik. Der Blick schweift bei klarer Sicht bis hinüber zur Inselwelt der Lofoten. Die Anlage hat bis in den Mai hinein, wenn die Mitternachtssonne scheint, geöffnet.
Wie in den Alpen fühlt man sich zudem in Hemsedal. Die steilen, spitzen Berge lassen ein echtes alpines Skigefühl aufkommen. Einen tollen Blick über endlose Hochebenen hat man hingegen am Hafjell und im Gebirgsskiort Skeikampen.
Ein echtes Highlight ist auch die Tunnelbahn am Skigebiet Gaustablikk. Diese führt im Inneren des über 1800 Meter hohen Berges Gaustatoppen zum Gipfel und ist an einigen Tages des Spätwinters geöffnet. Auf den Skifahrer wartet anschließend eine einmalige Fahrt über unpräparierte Tiefschneepisten.

Für Familien / Für Könner

Familien fühlen sich am wohlsten auf den bestens präparierten Pisten des Hafjells, in Trysil, in Skeikampen, in Geilo, in Rauland, Gaustablikk und in Beitostølen.
Könner kommen hingegen auf den schwarzen Weltcupabfahrten des Kvitfjell und in Hemsedal voll auf ihre Kosten. Zudem können steile Gipfel in Westnorwegen (Åndalsnes, Jotunheimen) und in den nordnorwegischen Lyngsalpen zu Fuß erklommen und durch rasante Tiefschneeabfahrten bezwungen werden. Bis zu 1500 Meter Höhenunterschied sind so möglich.

Reisezeit

Die ideale Zeit zum Skifahren sind der Februar und der März, wenn die Tage länger und die Temperaturen milder sind. Wunderbares Licht hingegen hat man in der Zeit um Silvester und im Januar. Gemieden werden sollte die Osterzeit, wenn halb Norwegen im Gebirge auf den Beinen ist und die Preise um das Doppelte ansteigen.

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,