Der Luciatag

Verfasst am 13.12.2013 | Abgelegt unter Feste / Traditionen / Festivals

Auch in Norwegen geht den eigentlichen Weihnachtsfeiertagen die Adventszeit als Zeit der Vorbereitung voran. So musste früher am 13.12., dem Tag der Heiligen Lucia, mit den wichtigen Weihnachtsvorbereitungen begonnen werden, um nicht Luzifer in Gestalt einer mystischen Trollfrau (Lussi) herauszufordern.

Gefeiert wird die Heilige Lucia, die im 4. Jahrhundert auf Sizilien den den Märtyrertod erlitt. Der Name Lucia leitet sich dabei vom lateinischen Wort Lux ab, dass Licht bedeutet. Der 13.12. ist nämlich in Folge des alten Julianischen Kalenders der kürzeste Tag des Jahres.
Als das Christentum im Norden Einzug hielt, wurde der Luciatag ab dem 15. Jahrhundert auf den norwegischen Primstab-Kalendern als Feiertag mit dem Symbol „Feuer“ vermerkt, da durch die Vermischung katholischer und heidnischer Traditionen Lucia zunehmend mit Luzifer gleichgesetzt wurde. Es entstand somit der Glaube, dass alle unterirdischen Wesen, wie Nisser, Trolle und Tusser an diesem Tag von Hof zu Hof zogen und schauten, dass alles für Weihnachten vorbereitet war. War dies nicht der Fall, konnte der Hof von ihnen angezündet werden.

In Norwegen feierte man den Luciatag bis zur Reformation im Jahre 1537 mit einer Lichtmesse. Die Tradition, Mädchen und Frauen am Luciatag mit Kerzen losziehen zu lassen, sollte auch in Norwegen Lussi und ihre bösen Geister vertreiben. Den Überlieferungen nach wurde dabei folgendes gesungen: «Lussinatt lange, intet være bange, Gud beskytte gård og grunn, fisk i vann og fugl i lund. Intet være bange, Lussinatt lange.» („Lussinacht, du lange, niemanden sei bange,. Gott beschütze Haus und Grund, Fische im Wasser und Vögel im Hain. Niemanden sei Bange, in der Lussinacht, der langen.“)

Nachdem die alten Bräuche lange Zeit in Vergessenheit geraten waren, begann 1893 die Stiftung Skansen, die das Freilichtmuseum in Stockholm betrieb, als erste wieder den Luciatag zu feiern. 1927 wurde in Schweden der erste Lucia-Lichterumzug arrangiert. Das dabei gesungene Lucialied stammt übrigens ursprünglich als Italien.
Das Luciafest wird heute auch in Norwegen begangen, wenngleich in deutlich geringerem Umfang als in Schweden.
Ein typisches Gebäckstück ist die Luciakatze, das Rezept findet ihr hier.

Luciafeier in Norwegen:

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… … es in Norwegen über 22.700 Brücken gibt?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,