Der Teppich von Baldishol

Verfasst am 11.02.2015 | Abgelegt unter Entdeckungen-am-Wegesrand, Oslo

Das Kunstgewerbemuseum Oslo beherbergt einen ganz besonderen Schatz: Den Teppich von Baldishol. Der Gobelin-Teppich wurde vermutlich vor 1150 angefertigt und beim Abriss der alten Baldishol Kirche in der Region Hedmark im Jahre 1879 entdeckt. Wie er in die Kirche kam, konnte nicht geklärt werden. Vermutlich stammt er jedoch vom Königshof Hovinsholm, der auf der Insel Helgøya („Heilige Insel“) im ostnorwegischen See Mjøsa lag.

Dargestellt sind die Monate April und Mai als Fragment eines vermutlich deutlich größeren Frieses, das alle 12 Monate zeigte. Das Kunstwerk ist ist 203 x 118 cm groß und wurde aus Wolle gefertigt. Die Art der Darstellung des Rüstzeugs des Wikingers legt die Vermutung nahe, dass der Teppich in Norwegen gewebt wurde, eventuell könnte er aber auch aus England oder Nord-Frankreich stammen.

Der Monat April zeigt einen normannischen Adligen, umgeben von zurückkehrenden Zugvögeln und einem Baum als Symbol für Wachstum. Für den Mai hingegen wurde ein berittener Ritter in Rüstung gewählt. Er steht symbolisch dafür, dass nun der Schnee geschmolzen ist und wieder ausgeritten werden kann. Die obere Kante des Gobelins wird durch Rundbögen und Mäander, die untere Kante durch stilisierte Akanthusranken, abwechselnd mit Lotusblüten, gebildet. Die Füße des Adligen, die Beines des Pferdes und der Helm des Ritters ragen in die Umrandung hinein. Dies kann als Zeichen für eine große künstlerische Freiheit des Webers gesehen werden.
Das Schild des Reiters ist die älteste heraldische Darstellung in Norwegen.

Der Teppich zeigt Parallelen zum berühmten, etwas älteren Bayeuxteppich, der die normannische Invasion in England zum Thema hat.

Infos zum Museum:

Kunstindustrimuseet, St. Olavs gate 1
Di, Mi, Fr 11-17 Uhr, Do 11-19 Uhr, Sa / So 12-16 Uhr
50 nkr, ermäßigt 30 nkr, sonntags und Kinder bis 18 Jahre gratis

Tag: Baldisholteppich, Webarbeit,

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,