Eine Mauer auf der Lauer

Verfasst am 22.10.2015 | Abgelegt unter Sport / Freizeit / Wanderungen, Wetter / Jahreszeiten

Der 768 Meter hoch ist der Berg Melen, auch Mælen genannt, in der Kommune Fræna nördlich der Stadt Molde.
Man muss sich schon ziemlich lange den Hang hinauf quälen, bis man oben ist – und erlebt sogleich eine Überraschung. Über mehrere Kilometer hinweg führt über den Berg eine Steinmauer – mitten durch die Einöde. Damit hat man nicht gerechnet, nicht hier.
Vermutlich kennzeichneten die Felsbrocken einst die Grenze zwischen den Regionen Nordmøre und Romsdal und stammen aus dem Jahre 1837. Vielleicht markierte die Mauer aber auch im Jahre 1658 den Beginn des Schwedischen Reiches, denn im Frieden von Roskilde wurden die hier beginnenden mittelnorwegischen Provinzen dem Nachbarn im Osten zunächst zugeschlagen.
Wie dem auch sei, es ist schon erstaunlich, welche Mühen die Menschen immer wieder auf sich nehmen, um ihr Revier zu markieren und ihre Gebiete abzugrenzen.

Aufstieg: Ab dem Parkplatz an der Schießbahn (Skytterbanen) in Skotten bei Skottheimsvika. (Karte)
Den Berg hinauf bis zum See Skottenvatnet und über den Bergrücken, der auch „Kleiner Besseggen“ genannt wird, in Anlehnung an den berühmten Besseggengrad, hinauf zum Gipfel des Melen.
Bilder der Tour. Und noch ein paar Fotos.

 

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,