Übers Wasser wandern – Im Flößereimuseum Fetsund Lenser

Verfasst am 10.03.2015 | Abgelegt unter Entdeckungen-am-Wegesrand, Ostnorwegen / Telemark

Die Glomma ist mit 601 Kilometern der längste Fluss Norwegens. Sein Einzugsgebiet umfasst rund 1/8 der Landesfläche. Durchflossen werden sehr waldreiche Regionen, in denen der Holzeinschlag schon seit dem Mittelalter einer der wichtigsten Erwerbszweige ist.

Der Transport der Stämme erfolgte auf dem Wasser, was auch bis zum großen Mündungsdelta der Glomma in den den knapp 85 km² großen See Øyeren kein Problem darstellte. Ab hier musste das Holz jedoch mit dem Boot gezogen werden. Mit der zunehmenden Menge an Bäumen gab es bald Bedarf für eine Sortieranlage. Eröffnet wurde diese 1881 unweit des Ortes Fetsund. Sogenannte lenser, im Wasser treibende Floßwehre aus zusammengebunden Balken, sorgten für eine Vorsortierung. An sechs eigentlichen Sortierstationen, die den Namen sjunker tragen, wurde das Holz nun registriert und in Richtung der Boote verteilt.

Ein Großteil der erst 1985 außer Betrieb gegangenen Anlage ist erhalten, darunter 26 schützenswerte Häuser, wie die Schmiede, die Werkstatt, die Lagerhäuser und Wohngebäude für die Flößer. Erhalten sind auch die Schleppboote, die einst das Holz über den Øyeren zogen.

Zwischen Mai und September ist das Flößereimuseum für Besucher geöffnet (Lage). Neben einer Dokumentation über die Geschichte der Flößerei in Norwegen gibt es auch eine interessante Bootsausstellung. Zudem kann auf den Spuren der Flößer regelrecht über das Wasser gewandert werden, vorbei an roten Holzhäusern, die förmlich im Wasser zu schwimmen scheinen.

Angeschlossen ist das Nordre Øyeren Våtmarkssenter. Das im Sommer an Wochenenden ab 11 Uhr geöffnete Erlebnismuseum soll vor allem Kindern und Jugendlichen die Wasser- und Moorlandschaft des größten Binnendeltas Nordeuropas näher bringen. Angeschlossen sind Wanderwege und Picknickplätze.

Das Delta aus der Luft:

Bootstour durch das Delta, vorbei am Museum:

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,