Hotelier bietet Flüchtlingen Platz in seinen Hotels

Verfasst am 10.09.2015 | Abgelegt unter Aktuelles, Gesellschaft / Leben in Norwegen, Politik / Wirtschaft / Wissenschaft

Der norwegische Hotelbesitzer und Milliardär Petter Stordalen (53) arbeitet nun mit dem norwegischen Amt für Einwanderung (UDI) zusammen und bietet kostenlose Unterkunft und Verpflegung in seinen Hotels für 1000 Flüchtlinge, bzw. 5000 Gästetage an. Die ersten 50 Asylsuchenden verbrachten eine Nacht in einem seiner Hotels am Osloer Flughafen, bevor sie zur Registrierung in das Zentrum der Stadt weiterreisten. Das Ministerium bezahlte 650 nkr pro Person und Nacht (inkl. Verpflegung), was dem Nettopreis des Zimmers entspricht. Stordalen erwirtschaftet also keinen Gewinn.
Zudem spendet der Hotelier 2 Mio. nkr (200.000 Euro) an Unicef.

Auch die Hilfsbreitschaft unter Oslos Bevölkerung ist groß. So musste die Kleidersammelstelle der Stadt wegen Überfüllung schließen.
Andere ergriffen selbst die Initiative und baten die Bekleidungskette Cubus um Spenden. Am Ende konnte Bekleidung im Wert von 10.000 nkr (1200 Euro) übergeben werden.

Viele Osloer Restaurants hingegen spenden Essen. Mittlerweile sind es 20 an der Zahl, u.a. auch das mit einem Michelin-Stern gekrönte Gasthaus Maaemo.

Kritik an den politischen Verantwortlichen kommt unterdessen von der Autorin Guro Sibeko. Sie weist daraufhin, dass alle Hilfe von Privatpersonen kommt. U.a. hat das Rote Kreuz so viele Nachfragen, dass die Bearbeitung der ins Stocken gerät. Die Politiker hingegen, vor allem jene der amtierenden konservativ-rechten Koalition, sind vor allem mit der anstehenden Kommunalwahl am 14. September und, im Zusammenhang gesehen, eher unwichtigen Themen beschäftigt.

Nach Norwegen kamen im August 2313 Asylsuchende.

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,