Jomfruland – Norwegens Frühlingsinsel

Verfasst am 17.04.2015 | Abgelegt unter Entdeckungen-am-Wegesrand, Natur / Fauna / Flora / Geo, Wetter / Jahreszeiten

Jomfruland ist ein 7,5 Kilometer langes, schmales Eiland im Schärengürtel Kragerøs. Der 10.000-Einwohner-Ort liegt an der Küste Südostnorwegens und ist bekannt für seine schöne Altstadt und die Maler Munch und Kittelsen, die hier weilten bzw. geboren wurden.
Das autofreie „Jungfrauenland“ ist ab Kragerø mit dem Boot zu erreichen (Fahrplan). Parkplätze finden sich am Anleger.

Die Insel ist nahezu frei von Erhebungen und lässt sich daher perfekt mit dem Fahrrad erkunden (Verleih am Anleger). Die verschlungenen Pfade führen durch alte Eichenwälder, vorbei an Lesesteinmauern, hin zu sandigen Ufern in Richtung Westen und zu vom Winde zerzausten Kiefern an märchenhaften Geröllstränden in Richtung Skagerrak. Diese sind Teil einer eiszeitlichen Moräne, die sich über Mølen bei Larvik in Richtung Schweden erstreckt.

Inmitten des Eilandes thront der markante, 37 Meter hohe Leuchtturm aus dem Jahre 1937. Von ihm hat man u.a. einen sagenhaften Panoramablick, u.a. auf den berühmten Seerosenteich, eines der bekanntesten Motive des Trollmalers Theodor Kittelsen (1857-1914).
Jomfruland ist zudem bekannt für seinen Vogelreichtum. Insgesamt wurden hier 300 Arten nachgewiesen, so auch der Pirol, das Wappentier des örtlichen Ornithologischen Vereins.

Die dritte Besonderheit des Eilandes lässt sich in den kommenden Tagen beobachten. Um den 1. Mai herum beginnt die Blüte der Buschwindröschen (hvitveis). Millionenfach bedecken sie den Waldboden und ziehen „Frühlingstouristen“ aus ganz Norwegen an.

Dieses Jahr startete die Blüte früher, wie dieses Bild vom 14. April zeigt:

Buschwindroeschen

Tolle Bilder finden sich auf dieser Seite einer Hochzeit auf dem Eiland.

Frühlingsausflug nach Jomfruland:

Film über die Insel

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Ausgewählte Kameras:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Orte: Oslo, Oslo 2, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.