Keramik aus Norwegen

Verfasst am 12.07.2014 | Abgelegt unter Entdeckungen-am-Wegesrand, Kultur / Architektur / Design

Töpferwaren werden in Europa schon seit über eintausend Jahren hergestellt. In Norwegen lässt sich die Tradition nicht so weit zurückverfolgen. Erst im frühen 17. Jahrhundert zogen erste Keramiker zu. Sie siedelten sich in der mittelnorwegischen Region Trøndelag an, wo es guten Ton als Rohstoff für die Produktion gab. Das Material für die Glasur, u.a. Kupfer, kam vor allem aus der Bergwerksstadt Røros. Die Gebrauchskeramik umfasste Tonfässer für gelaugten Fisch, Heringsteller für die festliche Tafel und Marmeladen“gläser“. Die sogenannte Trønderkeramik zeichnet sich dabei durch erdene Farben und florale, teils auch humoristische Motive aus. Einige Werkstätten produzieren noch immer die althergebrachten Formen, u.a. die Potteriet in Røros, Elin Aune in Trondheim und das Atelier Papillon in Oslo.
Ein zweites keramisches Zentrum liegt in der Region Jæren bei Stavanger, im Südwesten des Landes. Auch hier gab es reichlich Ton, so dass sich erste Werkstätten vor rund 170 Jahren ansiedelten. Produziert wurden hauptsächlich Töpfe und seit den 1840er Jahren auch der sogenannte Sandnesgauk, ein Keramikvogel zum munteren hinein blasen. Die Tradition des Sandnesgauk führt heute noch der Keramiker Simonsen in Sandnes weiter. Der kleine Vogel ist zudem Teil des Gemeindewappens des Ortes.
Weitere Töpfer der Region sind Anne Bett Gausel, die Keramik mit Weidengeflechten verbindet, Torunn Måseidvåg und Runar Olsen.
Alle norwegischen Keramiker treffen sich übrigens auf dem Kunsthandwerkermarkt in der Kleinstadt Risør, der dieser Tage erneut stattfindet. Organisiert wird er von der bekannten Galerie Villvin. Hier ein paar Impressionen aus dem Jahre 2006:

 



Nordland-Shop: Alles zum Thema Skandinavien

 

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… … es in Norwegen über 22.700 Brücken gibt?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,