Runen und Runensteine in Norwegen

Verfasst am 29.09.2016 | Abgelegt unter Kultur / Architektur / Design, Mythologie / Sagen

Runen sind alphabetische Schriftzeichen, deren germanischer Ursprung zu Beginn der Zeitrechnung zu finden ist. Einst hatte das Runenalphabet 24 Buchstaben, wobei jeder Buchstabe für einen Laut stand. Das Alphabet wird gerne als Futhark bezeichnet, benannt nach den ersten sechs Buchstaben.
Um 700 wurden die Zeichen vereinfacht und das Alphabet auf 16 Buchstaben verkürzt. Diese „jüngeren“ Runen wurden während der Wikingerzeit und im Mittelalter verwendet. Ab dem Hochmittelalter wurde wieder ein Zeichen für einen Laut verwendet.

Die Runentexte waren in der Regel kurz und hatten meist christliche Inhalte oder trugen einfache Botschaften. Am häufigsten ist zu lesen: „xxx errichtete diesen Stein“ oder „xxx ließ diesen Stein für xxx errichten“.

Norwegen weist zwar deutlich weniger Runensteine auf als Dänemark und Schweden, nämlich nur 52 von 2000, besitzt dafür jedoch sowohl die älteste Runeninnschrift und den ältesten Runenstein. Der Runenstein von Einang ist zudem der älteste, auf dem das Wort Rune erwähnt ist.
Der älteste des Landes, der sich mit dem Christentum beschäftigt, ist der Galtelandsteinen bei Evje im Setesdal aus dem Jahr 700.

Älteste Runensteine

Der älteste, der Stein von Einang, wurde um 350 errichtet. Gleich alt ist zudem ein Stein, der per Zufall 2009 in Hogganvik bei Mandal gefunden wurde.

Ebenfalls zu den ältesten ihrer Art zählen der Kjølevikstein (400-450 n.Chr., zu sehen in Uni-Bibliothek in Blindern, Oslo),

Die schönsten Runensteine

Runensteine trafen oft mythologische Verzierungen. Zu den schönsten Norwegens zählen der Vangstein und der Dynnastein (Histor. Museum Oslo).

 

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,