Survival in Norwegens Wildnis

Verfasst am 02.12.2014 | Abgelegt unter Natur / Fauna / Flora, Sport / Freizeit / Wanderungen

Der aus dem Englischen stammende Begriff Survival steht heute dafür, sich der rauen, ursprünglichen Natur auszusetzen und in dieser mit einfachen Mitteln zu überleben. Dies kann z.B. in Verbindung mit einer mehrtägigen Wanderung oder Skitour erfolgen, allein, in einer Gruppe oder, falls man es gerne etwas mehr kontrolliert haben möchte, im Rahmen einer organisierten Tour.

Als der ultimative Survivalkünstler gilt der ehemalige britische SAS-Soldat Bear Grylls. Er zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie man bedrohliche Situationen überleben kann. Grylls ist dabei im Dschungel Südamerikas ebenso zu Hause, wie in den endlosen Weiten der Tundra und dem ewigen Eis Grönlands. Im Rahmen der von ihm moderierten Serie Abenteuer Survival (englischer Titel: Man vs. Wild) besuchte er auch Norwegen. Hier bewies er, wie man auf einem Seil einen Abgrund überqueren und das reißende Wasser eines ungestümen Wildbachs überleben kann.

Um der Wildnis optimal trotzen zu können, ist eine optimale Ausrüstung enorm wichtig. Kernstück ist dabei unweigerlich ein hervorragendes Messer. Eines der am meisten verkauften ist das original Bear Grylls Messer. Es ist optimal an die Bedürfnisse für das Überleben in der unberührten Natur angepasst. Es verfügt neben einer äußerst robusten Edelstahl-Klinge zum Hacken und Schneiden über einen Stahlknauf zum Hämmern und über eine Pfeife. Diese ist im Griffriemen integriert. Zum Paket gehört zudem ein Wetzstein sowie eine gegen Feuchtigkeit resistente Nylonscheide mit Feuerstarter. Gerade diese Eigenschaft ist in einem doch eher kühlem und niederschlagsreichem Land wie Norwegen von unschätzbarem Wert. Das Messer besitzt eine Länge von 25 cm, die Klinge selbst ist 12 cm lang. Es kann auf vielfältige Weise eingesetzt werden, sei es nun um eben ein Feuer zu machen, Essen zuzubereiten, Fisch zu filetieren, Zweige zu schneiden oder sogar kleine Bäume zu fällen. Auch harte Materialien wie Steine oder Glas können mit ihm zerbrochen werden.

Das weitere Equipment sollte in seiner Qualität Bear Grylls Messer nicht nachstehen. Vor allem eine kleine Angel für die zahlreichen Seen und Wildbäche des Landes darf nicht fehlen.

 

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,