Zu Gast beim Dieb in Oslo

Verfasst am 10.02.2015 | Abgelegt unter Oslo

Oslo ist zweifellos eine aufstrebende Stadt. Überall wird gebaut, geplant und neu entworfen. Was diesem modernen, lebendigen Ort jedoch lange Zeit fehlte war ein Hotel der Extraklasse. Gut, da gab es schon das Continental und das Grand Hotel. Doch beide sind irgendwie etwas antiquiert und in die Jahre gekommen. Etwas Neues musste her, meinte zumindest der Investor Petter A. Stordalen, und begann ein (sein) Hotel im neuen Stadtviertel Tjuvholmen zu planen.
Heraus kam ein Design-Palast, mit 114 durchgestylten Zimmern und Suiten, alle mit Blick auf das Wasser, Edelrestaurant, Spa und Dachterrasse. Der ehemalige Leiter des Nationalmuseums, der Schwede Sune Nordgren, wählte die Bilder, Installationen und Skulpturen für alle Räumlichkeiten aus, der Designer Anemone Wille Våge entwarf die Badezimmer. Für das Musikentertainment der Zimmer ist das Musikkollektiv Apparatjik verantwortlich. U.a. läuft auf den Fernsehern ein eigener Videokunst-Kanal.
Äußerst empfehlenswert, und für Jedermann zugänglich, ist die Wellness-Abteilung. Die Anwendungen zählen zu den besten Skandinaviens. Die exklusivste trägt den Namen „Carita Diamond“. Für „schlappe“ 6195 nkr (720 Euro) wird dabei die Haut mit echtem Diamantstaub eingerieben.

Der Name THE THIEF (DER DIEB) lehnt sich dabei an die Geschichte des Ortes an, an dem einst Diebe (tjuv) gehängt wurden. Prompt schrieben nach der Eröffnung auch die ersten Journalisten, dass sie sich ob der hohen Preise förmlich ausgeraubt fühlten. Doch die Kunden sahen und sehen das anders. „Der Dieb stahl mein Herz“, heißt es da freudig. Geschwind begannen die Zeitungen die Seite zu wechseln und lobten das Haus über den „grünen Klee“. Das „räuberische“ Konzept geht also auf. Und so verwundert es nicht, dass die Unterkunft 2014 zu „Norwegens Hotel des Jahres“ gewählt wurde und von Reisemagazinen derzeit hoch gelobt wird.

THE THIEF MAY 17 2014 from THE THIEF on Vimeo.

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,