Flugzeug Bergen Anflug Norwegian

Beitrag vom Dienstag, 24. Januar 2023

Alles was du vor einem Trip nach Norwegen wissen solltest

Norwegen ist eines der beliebtesten Reiseländer der Welt und von Deutschland aus auch unkompliziert zu erreichen. Die Menschen verbringen ihren Urlaub gern in der teilweise unberührten Natur, erfreuen sich im Winter an schneebedeckten Landschaften und staunen über die Polarlichter. Um unseren Lesern ihren Trip nach Norwegen zu erleichtern, haben wir für sie einmal das Wichtigste über dieses Land zusammengefasst.

Allgemeine Reisevorbereitung

In Norwegen wird mit norwegischen Kronen bezahlt und es empfiehlt sich, Geld vor Ort zu wechseln. Im Hinblick auf die Corona-Pandemie gibt es derzeit keine Einreisebeschränkungen. Da Norwegen zu den Schengen-Staaten gehört, braucht man im Falle seltener Kontrollen lediglich seinen Personalausweis. Wenn man mit dem Auto unterwegs ist, sollte man die AutoPass-Box nutzen, die an der Frontscheibe befestigt wird. So wird die Maut für bestimmte Strecken automatisch abgebucht. Wenn man sich mit den Reiseführern im Internet beschäftigt, sieht man, dass das Wetter nicht immer stabil ist. Als Alternative für regnerische Tage im Hotel oder der Ferienwohnung kann man es sich bei Online Games wie z.B. dem Win Win Spielautomat bequem machen oder einen der spannenden Skandinavien-Krimis lesen.

Die Anreise – Flugzeug oder Auto?

Norwegen verfügt über einige internationale Flughäfen wie die in Oslo, Bergen, Stavanger und weitere. Zu diesen gibt es Direktflüge von deutschen Flughäfen wie Berlin, Frankfurt oder Hamburg, wobei die Flüge meist nicht länger als 1 Stunde 45 Minuten dauern. Wenn man mit dem Auto in Norwegen mobil sein möchte, dann ist die Fähre der schnellste Weg. Fähren fahren sowohl von Deutschland als auch aus Dänemark oder Schweden ab. Die Kosten hängen von der Länge der Reisestrecke ab.

Hier kommst du am besten unter

Für Camper ist Norwegen ein wirkliches Paradies, denn Wildcampen ist erlaubt und zugleich die preiswerteste Übernachtungsvariante. Sein Zelt kann man überall aufschlagen. Wenn man es auf Privatbesitz tut, muss man den Eigentümer nach zwei Nächten um die Genehmigung bitten oder weiterziehen. Außerdem ist beim Wildcampen ein Abstand von 150 Metern zum nächsten Haus notwendig. Wer etwas Luxus beim Campen möchte, der kann mehr als 1.000 Campingplätze nutzen.

Sightseeing in Norwegen

Besucher von Norwegen sollten in der Zeit von Ende September bis Mitte März unbedingt in den Norden des Landes fahren, um die berühmten Polarlichter zu bewundern. Die kurze Tageszeit und beeindruckende Kulisse ermöglicht ein besonderes Erlebnis. Sehenswert ist auch das Rathaus in Oslo, in dem alljährlich der Friedensnobelpreis übergeben wird. Wer Berge und Meer liebt, der sollte eine Tour zu den Fjorden im Westen Norwegens planen.

Fazit

In Norwegen gibt es unendlich viel zu sehen und das Land ist ein perfektes Reiseziel im Sommer als auch im Winter. Die einfache Erreichbarkeit macht es zu einem der bevorzugten Länder für deutsche und europäische Naturliebhaber.

Abgelegt unter

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

18. Januar 2023

Lesetipps

Unsere Empfehlungen