Hyggelige Gemütlichkeit zu Ostern mit Kuchen und Kakao

Verfasst am 14.03.2018 | Abgelegt unter Reisen in Norwegen

Die Norweger sind ja knapp hinter den Finnen das derzeit zufriedenste Völkchen der Welt und auch die Nachbarländer befinden sich unter den Top Ten der glücklichsten Länder der Erde. Erstaunlich ist es nach wie vor, dass ausgerechnet in den Ländern, die mit kälteren Temperaturen und weniger Sonnenlicht als andere Staaten auskommen müssen, die Einwohner sich am wohlsten fühlen. Weitere Faktoren wie Einkommensverteilung und soziale Absicherung, die zu der Berechnung des Glückszustands herangezogen werden, geben sicherlich nur einen Teil davon wieder, was die Norweger tatsächlich so glücklich macht.

Es sind die Hygge-Momente, die sich die Norweger schaffen und sich die Zeit für nehmen, da sie ganz genau wissen, dass man den kleinen Dingen Aufmerksamkeit schenken muss, um entspannen und sich wohlfühlen zu können. Am Wochenende und in den Ferien werden so viele freie Minuten wie möglich dafür genutzt, einfach nur beisammen zu sein mit lieben Menschen, um in heimeliger Atmosphäre vor dem Kamin zu sitzen. Demnächst stehen die Osterferien an und dann werden nochmal die Skier rausgeholt und der letzte Schnee des Jahres ausgekostet, um es sich am Nachmittag bei heißem Kakao und Kuchen bequem und kuschelig zu machen.

Was genau kommt denn überhaupt in Norwegen auf die Ostertafel? Sind die nordischen Europäer zur Osterzeit genauso verrückt nach Karotten im Kuchen mit Marzipan-Möhrchen oben drauf wie wir? Ob nun alle Norweger einen eigenen Carrot Cake extra zu Ostern backen werden, können wir nicht genau sagen, aber zumindest scheint der Möhrenkuchen dort nicht minder beliebt zu sein. Es existieren sogar spezielle Rezepte für die norwegische Variante des Karottenkuchens oder besser gesagt, der „Gulrotkake“, die vielerortes in Norwegen zu bekommen ist.

Traditionell muss an Ostern in Norwegen unbedingt der Orange gehuldigt werden: Jedes Jahr  werden während der Oster-Feiertage um die 20 Millionen Apfelsinen verwertet, da die Südfrucht symbolträchtig als Vorbote für den bald beginnenden Sommer gefeiert werden soll. Und warum sollte man die Zitrusfrucht pur verspeisen, wenn sich auch ein leckerer Kuchen mit ihr backen lässt, den man dann ganz gemütlich vor knisterndem, wärmenden Feuer genießen kann. Bei einem Orangenkuchen mit Schokolade und einem selbstgemachten Kakao dazu kann man sich sehr gut vorstellen, wie Hygge-Gefühle ganz automatisch entstehen.

Wer aus einem kalten Schneetreiben kommt, der freut sich bestimmt auch über eine heiße Süßigkeit als Oster-Schmaus. Wenn der ganz Raum von einem verführerisch süßen Duft erfüllt ist, dann kann es sich eigentlich nur um frische Waffeln handeln, die bei den Norwegern äußerst beliebt sind. Denn wer bisher geglaubt hat, dass die besten Waffeln der Welt aus Belgien kommen, hat sich arg getäuscht, denn auch die Norweger beanspruchen für sich, das weltbeste Rezept zu kennen. Das Geheimnis für den besonderen Geschmack könnte an der Dickmilch liegen, die als Zutat in eine typisch norwegische Waffel gegeben wird.

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…